Pyralvex Lösung

PyralvexSchmerzhafte und entzündliche Zustände des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut. 3mal täglich die erkrankten Stellen einpinseln.

Kurzbeschreibung

Hersteller: Norgine
Menge: 10 ML N1
Rezeptpflicht: Rezeptfrei

Pyralvex 10 ml

Price: EUR 11,41

3.9 von 5 Sternen (34 customer reviews)

18 used & new available from EUR 5,67

Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(133 Stimmen, durchschnittlich: 3.29 von max. 5)
Loading ... Loading ...

113 Reaktionen zu “Pyralvex Lösung”

Kommentar schreiben...

  1. 1 PaCMaN@

    Pyralvex wurde mir von meinem Apotheker empfohlen. Es handelt sich um eine braune Flüssigkeit in einer kleinen Glasflasche. Dazu kommt ein Plastikständer und ein kleiner Pinsel.

    Eine Warnung vorneweg: das Zeug macht braune Flecken, die teilweise schlecht wieder raus gehen. Also aufpassen ;)

    Die Tinktur wird mittels des Pinsels auf die entsprechende Stelle aufgetragen. Als Hilfreich hat sich ein kleiner (Kosmetik)spiegel erwiesen, da man so die Stelle besser sieht und damit auch trifft.

    Anfangs brennt es ziemlich stark, teilweise kommen noch die Schmerzen durch das Auftupfen mit dem Pinsel hinzu. Dafür setzt aber fast sofort eine betäubende Wirkung ein.

    Diese hält mehr oder weniger lange an, abhängig von den Begleitumständen (z.B. starker Speichelfluss). Essen und trinken sollte man danach nicht, da sonst die Wirkung wieder nachläßt. Bei Bedarf kann problemlos nachbehandelt werden.

    Fazit: fast sofortige Betäubung, relativ einfache Anwendung, aber brennt ziemlich stark (unangenehm), Wirkdauer unterschiedlich

  2. 2 solrose

    ich leide seit ich denken kann an aphten und habe die erfahrung gemacht, dass pyralvex das einzige ist, das zuverlässig und schnell hilft.
    es brennt im ersten moment wie hölle, das stimmt, aber konsequent angewandt linderst es sofort die beschwerden und bringt innerhalb von ein, zwei tagen eine wirkliche besserung bzw lässt die aphte verheilen.

  3. 3 tsstss

    das wurde mir auch von meinem zahnarzt empfohlen …ich nehm das immer tagsüber. nachts kann man eine getrocknete nelke an die stelle legen …gleiche wirkung tut erst weh und betäubt dann…

  4. 4 GUAN

    Ich habe mir das Zeug jetzt auch geholt und muss sagen, es wirkt ganz gut.
    Schlimmer als mein vorheriges selbst angerührtes Mittel (Propolis und Alkohol) brennt es nicht.
    Ich konnte mir eine ganze Zeit mit Propolis helfen. Aber da nicht nur Bakterien sondern auch Viren usw die Aphten hervorrufen können (bzw stress…) wirkt es halt nicht immer.
    Noch dazu hat mein Propolis wohl nicht nur die bösartigen Bakterien vernichtet und war dadurch nicht die beste Lösung.(propolis ist ein von Bienen hergestelltestes Antibiotika)
    Nunja.
    Lange Rede kurzer Sinn.
    Die Tinktur ist hilfreich aber kein Wundermittel.(leider)

  5. 5 Keule

    Ich benutze Pyralvex im Falle eines Falles schon seit Jahren und bin sehr zufrieden mit dem Produkt.

    Aphten verschwinden bei mir nach der regelmäßigen Anwendung innerhalb von zwei Tagen und lindern den Schmerz erheblich.

    Lediglich der Preis von mittlerweile 8,20 EUR in der Apotheke für 10 ml schmerzt ein wenig in der Brieftasche. :-)

  6. 6 Peawe

    Ich benutze die ganze Zeit die Myrrhentinktur, die brennt auch und heilt nicht, wie hier sicher alle wissen.
    Habe jetzt Pyralvex empfohlen bekommen und muss sagen, brennt wie die Hölle, ist die Untertreibung des Jahres, aber es ist mir gelungen einen Tropfen in die Aphte hinein zu tropfen und dort zu lagern, bin gespannt ob es hilft.
    Ich weiss jetzt was mehr brennt, mal sehen was länger brennt. :-)

  7. 7 Siegfried

    ich benutze es auch schon eine Weile, kann es nur empfehlen!

  8. 8 Felix

    Als ich das erste mal mit 10 jahren eine aphte hatte ging ich zum apotheker und er hat mit Pyralvex wempfohlen.ich war erst erschreckt über das brennen aber es hilft wirklich sofort…m it anderen gels oder so sollte man gar nicht anfangen!

  9. 9 Ramona

    Ich habe leider riesen-Probleme mit diesen Scheiß Aphthen, und das schon ewig lange. Ich habe sonst immer Kamistad-Gel benutzt, was so gut wie gar nichts nützt!!!
    Ich hatte vor ein paar Tagen eine Weisheitszahn-OP und jetzt ist mein GESAMTER Mundwinkel von diesen Aphthen betroffen, wie schlimm die Schmerzen sind, weiß hier glaub ich jeder! :-(
    Also hab ich mir heute diese Pyralvex-Lösung gekauft, da ihr ja alle so zufrieden damit seid. Also ich muss sagen, es brennt wirklich wie die Hölle!!! Aber es betäubt ganz gut, nur leider sind das bei mir so viele Aphthen und so schlimm, dass es trotzdem noch wehtut. Bei einer weiteren einzelnen Aphthe in meinem anderen Mundwinkel wirkt es perfekt! Nur bei der Masse auf der anderen Seite bleiben trotzdem Schmerzen, wenn natürlich auch nicht so schlimm wie zuvor!

    Also da ja nicht jeder so eine Masse an Aphthen hat wie ich kann ich nur sagen:
    Die Pyralvex-Lösung ist denke ich das beste Mittel, das man anwenden kann!!! Nur weiterzuempfehlen!!! Ich werde mir das Mittel auf jeden Fall weiterkaufen, es ist zwar nicht gerade billig, aber wenn es hilft, dann ist es mir das wert!!

  10. 10 franziska

    @ramona, ich kann dir nachfühlen, als ich vor ca. 3 jahre meine weisheitszähne entfernen liess, litt ich ca. 2 wochen unter diesen mühsamen aphten (ich glaube die aphten schmerzten mehr, als die entfernten weisheitszähne ;-)) der zahnarzt meinte, ich sollte pyralvex ausprobieren….er hatte recht!

    pyralvex ist das einzige was wirklich hilft (mundisal, tenderol und das ganze zeug hilft null), wenn die apthen bereits da sind. leider habe ich noch kein mittel gefunden, dass wirklich gegen aphten vorbeugt. ich habe versucht, herauszufinden, wann genau die quälgeister auftauchen, ob ich bspw. was bestimmtes gegessen habe oder so. ich konnte nichts auffälliges feststellen. komischerweise tauchen die dinger seit einem 3/4 jahr regelmässig 1-2 im monat auf, vorher hatte ich sie eher selten. die schlimmsten sind die an der lippe! und was noch schlimmer ist, wenn eine sich bspw. an der zunge bemerkbar macht, kommt die nächste an der lippe, dann am zahnfleisch und so weiter :-(

    also wenn jemand einen guten tip zum vorbeugen hat, bitte bei mir melden :-)

    cheers

  11. 11 melli

    ja Pyralvex ist einfach klasse!
    das heilt schneller als bei anderen medikamenten wie gel….

  12. 12 Clara

    Liebe Leidende!

    Ich hatte diese Wochen Aphten – so schmerzhaft wie nie. Eine Apothekerin wollte mir auch Kamistad andrehen (bringt nix). Zuerst holte ich mir so ne haftende Salbe Solycerol, die ein wenig half, aber der Heilungsprozess dauerte trotzdem lang. Heute ging ich noch mal in die Apotheke, wollte Pyralfex kaufen, aber die Apothekerin empfahl mir einfach Nelkenöl, was nur 1/3 von dem kostet – sprich 3,- Euro. Außerdem ist es länger haltbar als alle anderen Medikamente (1 1/2 Jahre), es brentt zwar auch kurz, betäubt aber sofort und desinfiziert die Wunde gleichzeitig. Bin gespannt, wann die Aphten nun weggehen. Hoff, euch damit geholfen zu haben!! Gute Genesung!!!

  13. 13 Peter81

    Hallo Leidensgenossen

    Ich quäle mich auch schon seit 25 meiner 27 Lebensjahre mit diesen Plagegeistern herum. Absolutes momentanes Highlight ist eine 13mm und 4mm breite, teuflisch schmerzende Aphte auf der rechten Unterlippe die ich momentan mit Salviathymol und Betaisodona.

  14. 14 Pia L

    hallo… habe heftige Aften direkt am Zahnfleisch, kann hier aber nicht lesen ob ich mit der Weleda Zahncreme direkt darüber putzen kann oder nicht. Meine ganze Unterlippe ist ebenfalls mit vielen kleinen Aften betroffen. Wer kann mir hier einen guten Rat geben. Schmerz ja wie die Hölle. Mein Arzt hat mir heute kamistad Gel für die Aften an der Unterlippe empfohlen.

  15. 15 Sabrina G.

    Hallo Pia L.,

    In der Packungsbeilage steht, dass man 2 Stunden nach der Anwendung mit Pyralvex nichts essen oder trinken sollte. Daher würde ich empfehlen mit der Zahncreme auch diese Zeit abzuwarten oder wenigstens diese Zeit nicht direkt über die Aphten zu putzen. Ich benutze Pyralvex, nebenbei gesagt, auch für meine chronische Mandelentzündung direkt an den Tonsillen (Mandeln). Das verhilft mir eine Abschaffung der regelmäßigen Entzündung um bis zu 3 Monaten mehr als Antibiotika.

  16. 16 Jule

    habt ihr ein mittel mit dem man pyralvex gut wegkriegt wenn man mal etwas verschüttet hat :-( ?
    das zeug hlift trotzdem super gut

  17. 17 Patrick

    Ich plage mich seit Jahren immer wieder mit Aphthen rum. Bei mir ganz klar stressbedingt. Bisher habe ich das immer ausgehalten und es als ein Signal meines Körpers genommen, dass ich “nen Gang runter schalten” sollte. Naja, klappt diesmal nicht – zu viel zu tun!
    Gestern also Pyralvex gekauft. Ja, es zieht etwas beim Auftragen, kein Zweifel. Und es betäubt auch umgehend. Aber: Ich bin von der Wirkdauer sehr enttäuscht. Nach ner guten halben Stunde isses wie zuvor. Mag vielleicht daran liegen, dass ich derzeit auf einem Fleck 8 recht große Aphthen habe. Aber dennoch…
    Ich werde in Zukunft wieder zu nem billigeren Mittel greifen: LISTERINE Mundspülung. Tut im Moment auch gut weh, betäubt aber, wenn man ordentlich damit spült, deutlich länger. :-)

  18. 18 Eren

    ich haben das zeug auch gestern gekauft
    weil ich im mund ein fieberblasen hab und es wirkt wirklich sehr gutt
    aber es brennt wie wenn man diese stelle mit feuer angezündet hat

  19. 19 Sarah

    Ich bin PTA (also arbeite in einer Apotheke) und nutze Pyralvex auch. Leider kann ich nicht vom gleichen Erfolg sprechen wie andere. Bei mir dauert es manchmal Wochen bis Aphten verschwinden. Und dazu kommt, dass ich nicht nur eine habe, sondern manchmal gleich 3 Stück aufeinmal. Und jeder der weiß wovon ich spreche, kann bestätigen das das echt höllische Schmerzen sind…

  20. 20 Stefan

    Hallo,

    ich habe gute Erfahrugnen mit Pyralvex gemacht um die Entstehung von Aphten zu vermeiden:
    Wenn die Mundschleimhaut an einer Stelle gerötet, wund oder geschwollen wirkt – sofort einpinseln. Meistens klingt das sofort wieder ab, bevor eine echte Aphte entstehen kann. (Hilf übrigens auch bei anderen Zahnfleischentzündungen).
    Dadurch bin ich seit Monaten praktisch aphtenfrei, außer ich hab die Entstehung “verpennt” oder hatte keine Pyralvex da …

  21. 21 Sandro

    Pyralvex hilft bei mir nur, wen ich es auftrage, sobald ich merke, dass da wieder eine Afte im Anmarsch ist. Wenn sie schon größer ist, habe ich den Eindruck, dass Pyralvex bis auf Schmerzen beim Auftragen keine Wirkung hat.

  22. 22 Patrick

    Brennt leicht beim auftragen, kommt vielleicht auch von dem pinsel.
    Es betäubt ein wenig aber wenn ich dran denke das ich gestern 3 mal aufgetragen habe und heute noch mehr aften im mund habe komm ich mir leicht veralbert vor.

  23. 23 Jörg

    Bei mir hilft Pyralvex leider nicht so gut. Es betäubt nur einige Minuten und die Aphte heilt bestenfalls einen Tag schneller ab. Ich habe mir nun das Oral Wound Dressing “LEGASED” besorgt. 12 € kostest es. Ich bin gespannt wie es wirkt und werde berichten.

  24. 24 Oliver

    Ich krieg leider auch alle 2 Monate 1 oder 2 von den Aphten. Meine jetzige Aphte. Tun höllisch weh die Dinger, aber das wisst Ihr Alle ja selbst :-).
    Hab immer kamistad genommen, wirkt nicht besonders man schluckt irgendwie die Hälfte meist runter weil man sofort soviel Speichelfluß bekommt. War heute in der Apotheke für 8,20EUR Pyralvex gekauft. Mein Apotheker sagt hilft sehr gut. Werd ich mal ausprobieren. Gruß an Alle.

  25. 25 Norelle

    Habs mir heute auch gekauft. Ich bin die Dinger echt leid… Bei mir treten sie häufig in Verbindung mit ner Grippe oder Erkältung auf.

    Habs nun aufgetragen und muss sagen so sehr hats nicht geschmerzt. Aber betäubt fühlt es sich auch nicht wirklich an. Dennoch bilde ich mir ein die Aphte ist schon etwas kleiner geworden =)

  26. 26 Eva

    Hallo,
    bis heute wusste ich nicht mal, daß die lästigen Dinger Aften heißen. Ich dachte immer es wären “Erkältungsbläschen”. Leide aber auch regelmäßig und jeweils recht lange darunter. Pyralvex hat mir sicher 2 Jahre gute Dienste erwiesen, leider habe ich nun den Eindruck, daß ich resistent geworden bin :(
    Naja, hier gibt es ja zum Glück viele Tipps!
    Eva

  27. 27 geckofieber

    Außer dass es sehr wehtat hat diese Lösung bei mir nichts bewirkt.
    Die Aphten haben kurze Zeit nicht mehr weh getan, aber die effektive Heilung hat es nicht beeinflusst.

    Ich musste trotz allem zu betäubenden Kamistad-Gel greifen.

    Ich empfehle euch „Solcoseryl Dental-Adhäsivpaste 5g“ auszuprobieren, da diese die Schmerzen schnell lindert, einen schützenden Film über die schmerzhaften Stellen legt und vor allem die Aphten schnell abheilen lässt.

    Mein Zahnarzt hat mir dies empfohlen, da es bei den meisten seiner Patienten gut anschlagen soll.

    Ich hoffe ihr habt damit auch so viel Erfolg gegen die garstigen Biester!

  28. 28 gerd

    es hilft….aber bei rachenaphten kommt man kaum dran…nach angina hab ich auf jeder mandel eine…

    warum gibts kein spray..ich versteh das nicht…

  29. 29 Kubi

    Hallo,

    Ich leide an Aften seid ich denken kann, aber seid ich diese Zahnspange habe kriege ich doppelt so viele wie vorher. Mein blöder kieferorthopäde hatte mir auch nichts empholen und behauptet er kennt kein mittel gegen aften eig. müsste er es. Bis ich Heute zum Aphoteker ging und Nach Pyralvex fragte, also habe es gekauft und es wirkt nicht so besonders
    wenn man eine Zahnspange hat denn die Spange reizt die ganze zeit die aften. muss daher immer Schutzwax Auftragen.

  30. 30 Nerd

    Schön zusehen, dass ich nicht der einzige Mensch auf Erden bin, der von diesen Vorboten der Hölle geplagt werde. Ich fühle mich schon etwas besser nur durch das lesen eurer Beiträge, im Sinne von geteiltes Leid ist halbes Leid!
    Ich kriege diese Dinger meist stressbedingt, aber erst dann wenn die stressige Zeit nachlässt und wieder etwas Ruhe eintritt. Ich habe schon vieles ausprobiert, einschliesslich Pyralvex, aber nichts hat wirklich geholfen. Ja gut, je nach tagesform kann Pyralvex vielleicht für kurzfristige Linderung sorgen. Aber meiner Ansicht nach, sind Aphten ein Zeichen vom Körper um kürzer zu treten. Deswegen ist mein Tipp, um diese kleinen grausamen Stimmungskiller loszuwerden, folgender:

    – früh ins Bett
    – keine grossen körperlichen Anstregungen in dieser Zeit
    – keine Kippen
    – kein Alkohol (ich weiss, es ist nicht immer leicht!)
    – keine säurehaltigen Getränke
    – keine Schokolade
    – viel Wasser trinken, gut das sollte man ja sowieso ;)

    Falls ihr noch mehr tipps habt, bitte posten!

    Ihr habt mein Beileid!

  31. 31 nata

    Flecken von Pyralvex kriegt man aus Textilien mit Dr. Beckmanns Fleckenteufel, Sorte “Obst, Rotwein, Marmelade” heraus.

  32. 32 Geheim.

    Mir wurden zwar keine Weißheitszähne gezogen aber 4 normale wegen einer Zahnspange.Leider habe ich auch eine Aphte bekommen und zwar an der innenseite von der oberlippe.Dann hab ich Pyralvex probiert.Es brennt wirklich sehr strak aber nur kurz und es hilf echt.

  33. 33 Dakini

    Pyralvex:

    Habe ich auch schon ausprobiert.

    Auftragen brennt ohne Ende. Die Aften sind nicht lange betäubt und heilen meines Erachtens auch nicht ab.

    Aftab-Hafttabletten u. Mallebrin-Mündspüllösung helfen besser.

  34. 34 carina

    Hallo,

    leide seit Sonntag mal wieder unter einer Aften-Invasien ( ^^ ) .
    Vier Stück quer übereinander.
    Das Schlimme ist, sie liegen in der Backe auf einer Höhe mit dem Backenzahn der beim Reden immer da dran “schabt”.
    ( von essen und trinken wollen wir gar nicht erst reden…:( )
    Pyralvex hat mir bis jetzt immer gute Dienste geleistet, allerdings hatte ich bis jetzt auch immer nur eine einzelne Afte.
    Diesmal betäubt das Mittel nur kurz und tut sonst nichts :(

  35. 35 Laura

    Ich hab momentan echt den kompletten Mund voll mit den dingern, jeweils eine bei den oberen eckzähnen, eine hinten an der wange, zwei große unter der zunge, dann noch einige kleine innen am zahnfleisch, und vorne unter den schneidezähnen sind ganz viele kleine, und auf der haut dort gegenüber. Außerdem hab ich genau an der stelle noch ne schmerzende Zahnfleischentzündung.
    Woher das kommt? gute Frage… schätze auf ein schwaches Immunsystem.
    Seit ich das pfeiffersche hatte bin ich nurnoch krank =(

    Hilft das zeug denn bei viel aften so gut?
    Ich kenne das noch von ganz früher, das hat ja gebrannt wie sonst was! Aber hatte ja bisher nie mehr als eine afte…
    Also wär schön wenn mir jemand einen Rat geben kann, und Pyralex empfehlen kann?^^

  36. 36 Susanne Fiehe

    Pyralvex nehme auch ich schon seit geraumer Zeit, da ich auch hin und wieder unter Aften leide.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, Pyralvex wirkt nur, wenn man die
    betroffene Stelle sofort einpinselt – nicht erst, wenn die Afte in voller
    Blüte steht. Dann dauert es genausogut zwei Wochen, bis sie verschwindet – ob mit oder ohne Behandlung!

  37. 37 tamoyalle

    Ich nehme Pyralvex und das hilft wirklich viel besser als alles mögliche andere. Ich gewinne den Eindruck, dass sie die Aften austrocknet. Daher regelmäßig draufpinseln, damit sich die Schleimhaut über der Afte nicht wieder ein Herd für Bakterien wird. Übrigends: Bei mir treten Aften stehts auf, wenn ich nicht regelmäßig 2-3x pro Tag säuberlich Zähne putze, mit Zahnseide säubere, Mundspülungen benutze und dazu dann noch Zucker esse, was ich sonst sehr selten tue (z.B. an Feiertagen oder auf Reisen, wenn kein gesundes Essen erhältlich ist und man einen unregelmäßigeren Tagesablauf hat). Ich hatte besonders während meiner Zahnspangenzeit viele Aften, weil dann einfach die Oberfläche, in denen sich Bakterien sammeln können, größer ist und man schwieriger putzen kann. Seitdem ich die Zahnspange nicht mehr habe, gesünder esse und ordentlich putze, treten Aften bei mir nur noch an besonderen Gelegenheiten auf!

  38. 38 stella

    pyralvex finde ich keine gute lösung..betäubt kurz aber hilft nicht die heilung zu verkürzen…
    mir wurde eine cortisoncreme empfohlen aber habe es noch nicht ausprobiert, bin etwas skeptisch. warte jetzt ab und spüle ab und zu mit salbeitee. die dinger nerven total und bringen echt miese stimmung!

  39. 39 Ginnea

    Hallo Leidensgenossen,
    bei mir hat Pyralvex leider auch kaum geholfen. Ich fand das Brennen erträglich, hatte aber nicht das Gefühl, dass die Heilung tatsächlich beschleunigt wird. Zudem haben alle Mittel im Mund immer den Nachteil, dass sie nicht lange an Ort und Stelle bleiben…
    Ich benutze seit genau einem Monat Listerine Mundspülung und – warum auch immer – alle 5 Aphthen, die ich vor vier Wochen noch hatte sind weg und obwohl ich an einigen Stellen das Gefühl habe, es könnten neue entstehen brechen die Aphthen nicht aus (oder wie auch immer man das nennen soll…) Das Gefühl eines schmerzfreien Mundes ist sooooo toll!!! Zum Schluss tat alles nur noch weh, ihr kennt das ja, essen sprechen, etc…
    Ich hoffe es hilft dem ein oder anderen hier auch!

  40. 40 stevo

    Hallo Aftengemeinde

    Bei mir treten die Dinger meistens nach Verzehr von gespritzen Früchten auf. Manderinen, Äpfel und andere säurehaltigen Citrusfrüchte.

    Pyralvex wirkt gut, geht aber doch bis zu drei Tagen, jedoch muss ich nur zweimal auftragen und so ist der Tag erträglich. Im Moment habe ich eine Afte unter der Zunge, auch nicht sehr schön. Werde mir als gleich noch eine Dosis verschaffen.

    Meine Eltern haben auch dieses Leiden, sie benützen aber eine spezielle Zahnpaste. Muss mal nachfragen wie die heisst.

    gute Besserung

  41. 41 Thomas

    Hallo zusammen.

    ich leide seit ca. 20 Jahren unter Aphthen.
    Pyralvex ist das einzige Mittel, das ich kenne, welches dagegen wirkt.
    Besonders gut ist die Wirkung, wenn man bereits beim feststellen einer Schwellung, die Tinktur aufträgt. Sind die Aphthen bereits da, ist eigentlich nur noch eine Schmerzlinderung zu erkennen.

    Ich bekomme grundsätzlich Aphthen, nach und während einer Erkältung, wenn das Immunsystem am Boden ist.
    Es kann vielleicht Zufall, oder Einbildung sein, aber seit Herbst 2008 nehme ich jeden Tag ein Actimel. Eine Erkältung hatte ich bisher, jedoch noch keine Aphthen. Vielleicht ist es ja nur der Glaube, der hilft, aber ich werde weiterhin diese total überteuerten Actimel trinken.

    Vielleicht hilft es euch ja auch zur Vorbeugung.

  42. 42 Tanja

    Ich hab immer malwieder Aphten. Während meiner SChwangerschaft waren die Dinger weg und ich dachte, ich hab’s endlich hinter mir, aber jetzt sind die Biester wieder da!

    Bei mir hilft nichts so gut wie Pyralvex! Die Dinger gehen etwas schneller weg und wenn man das kurze Brennen beim Auftragen überstanden hat, ist der Schmerz auch erstmal eine zeitlang weg! Ich trag die Lösung übrigens immer mit Wattestäbchen auf- tut weniger weh als der harte Pinsel und ich find’s auch irgendwie hygienischer!

  43. 43 weggele

    Hallo meine Lieben,

    habe seit geraumer Zeit immer wieder Aphten im Mund.
    Früher auch gelegentlich gehabt, hat Pyralvex geholfen. Jetzt sobald ich die Lösung absetze, am darauffolgenden Tag schon wieder an einer neuen Stelle eine neue Aphte. Glaube, dass ich schon resistent dagegen bin.

  44. 44 Andrea

    @ Laura

    Ich hatte auch das “Pfeifferische” und jetzt auch Aphten.
    Falls du das liest meld dich mal bei mir.
    (hab auch Pyralvex bekommen vom Arzt, aber hilft nicht wirklich :( …)

  45. 45 Andrea

    @ Laura

    Bitte an anhu@gmx.at.
    Danke.

  46. 46 peter

    hi zusammen!

    hab auch schon seit meiner kindheit mit aften zu kämpfen…mal mehr, mal weniger. es war mal für ein paar jahre weg, nachdem ich eine kur gegen darmpilze gemacht hatte!

    zu pyralvex kann ich nur bestätigen, was schon viele gesagt haben:

    wenn man eine reizung feststellt, sofort auftragen! ist die afte bereits “ausgewachsen”, wirkt das medikament nur noch schmerzlindernd (immerhin!).

  47. 47 burhan_

    ich habe auch seit 4 jahre maistens auf der zsunge diese aft den
    was hilft mier ich habe alles probiert immer selbe keine hilfe ich habe diesezchsmerzen nie vek bekommen was könensie emfehlen

    Auch hilfreich: Bloxaphte – Schnelle Schmerzlinderung bei Aphthen

  48. 48 Andrea

    Hallo!

    Vielleicht ein guter Tipp. Bei mir hats vorerst mal geholfen nach 2monatigem Kampf gegen diese fiesen Dinger.
    Mein Arzt hat gemeint vielleicht EISENmangel.
    Ich hab Blut checken lassen und das Ergebnis war ein zu niedriger Hämoglobinwert.
    Hab Eisentabletten verschrieben bekommen und seitdem sind sie weg.
    HOFFENTLICH für immer!
    Gruss, Andrea

  49. 49 trina

    Wenn man die Zahnbürste nicht gut koordiniert, kann man sich versehentlich gegen das Zahnfleisch stoßen, was bei mir immer zu Aphten führt…
    Mir hat Pyralvex immer sehr gut geholfen, nachdem ich es über die Nacht einwirken ließ. Am nächsten Morgen waren sie immer nur halb so groß und nach 2 Tagen dann weg.

  50. 50 Franziska

    Ich habe diese lästigen Dinger auch immer. Und hab Sie sonst immer so verheilen lassen. Aber wenn man gern Essig und Tomaten isst. Ne schlechte Idee.
    Ich hab mir auch Pyralvex gekauft, die beste Idee, die mir passieren konnte.

  51. 51 Joni

    Habe auch Pyralvex gekauft! Habe eine Aphte genau hinten beim Gaumenzäpchen! Beschissentster Ort ever …

    Naja hoffe es hilft! Sonst noch tipps?

    lg

  52. 52 stefan

    ich benutze das zeug auch schon seit jahren da ich eigentlich auch keine anderen producte kenne!immer dann wenn ich diese verdammte scheiß aphte habe meistens in der unterlippe das schmerzt ziemlich und geht mir ziemlich aufn senkel ich benutze dann das zeug und dann verheilt is in etwa 3-4 tage

  53. 53 Jens

    Verwende schon viele viele Jahre Pyralvex bei Aphten.

    Tip: in Belgien kostet das selbe Produkt ca. die Hälfte

  54. 54 Frankster

    Die hier von Nerd am 30. September empfohlenen Tipps muss ich UNBEDINGT einschränken: Es ist medizinisch erwiesen, dass die Dinger weniger auftauchen bei Rauchern. Ich habe seit einigen Wochen mit dem Rauchen aufgehört und leide seitdem unter Aphthen. Also bitte, liebe Raucher, keinesfalls wegen den Dingern mit den Kippen aufhören. Und um nochmal Wikipedia zu zitieren:

    “Aphthen treten seltener bei Rauchern als bei Nichtrauchern auf. Rauchverzicht kann Aphthen verschlechtern. Als Ursache wird die Hyperkeratinisierung der Schleimhaut bei Rauchern vermutet.”
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Aphthe)

  55. 55 Matthias

    Pyralvex ist ein gutes Zeug.
    Ich habe festgestellt, wenn ich ACC akut (Hustenlöser) mit dem Wirkstoff Acetylcystein einnehmen bekomme ich immer einen Tag danach Apthen. Hat noch jemand in der Richtung Erfahrungen gemacht??

  56. 56 Kaya

    Pyralvex ist meiner Meinung nach das beste Medikament gegen Aften.
    Mir wurden 4 Weisheitszähne gezogen. Nach ca. 1 Woche bekam ich dan Aften im Mund ich konnte weder was richtig essen oder trinken hatte fürchterliche Schmerzen. Mein Zahnarzt rät mir Pyralvex zu benutzen nach 2 tagen waren die scheuslichen Aften verschwunden. Empfehle jeden Pyralvex das Medikament ist meiner Meinung nach die Nr.1

  57. 57 allium

    hallo!
    ich habe auch häufig mit aphten zu tun und bin nun im netz hier drauf http://www.oralmedic.co.uk/de/de_index.html gestoßen. kennt das jemand? Werde es mir morgen mal in der apotheke holen gehen!

  58. 58 Miffy

    Hallo,
    ich hab mir selbst auf die Unterlippe gebissen, genau auf die Stelle, wo das Lippenrot aufhört und die Schleimhaut anfängt (hoffe, es ist klar, was ich meine :)) – also leider eine recht auffällige Stelle. Das ganze hat sich dann total entzündet und es ist Aphte draus geworden. Mit Kamistad bin ich zwar den Schmerz losgeworden, aber das ganze sah echt unschön aus.
    Pyralex hat bei mir geholfen, aber Achtung beim Auftragen, das Zeug macht fiese Flecken ;) Brennen kann es auch etwas, aber da muss man eben durch. Ich habe die Stelle vorm Auftragen trockengetupft, damit die Lösung besser haften bleibt und in der Tat, wenn ich sie vorm Schlafengehen draufgemacht hab, waren morgens noch Reste davon zu erkennen :) Natürlich ist auch Pyralex (leider) kein Wundermittel, aber ich konnte innerhalb von 2 Tagen eine sehr große Verbesserung feststellen, der eitrige weiße Belag verschwand und die Größe der Aphte halbierte sich. Habe zusätzlich noch zweimal am Tag mit Kamillosanlösung gespült. Kann ja nicht schaden ;)
     

  59. 59 tethys

    Ich kann Pyralvex (bei entstehenden Aphthen auch nur empfehlen, benutze es schon 15 Jahre.
     Wie bei einigen anderen Leuten hier lindert es jedoch nur die Schmerzen wenn die Bläschen schon da sind, den Heilungsprozess verkürzt es jedoch nicht – jedenfalls nicht bei mir (braucht schon so 1-2 Wochen).
    Ich habe gehört dass Listerine oder auch grüner Tee gut helfen soll (antibaktielle Wirkung), habs selbst aber noch nicht ausprobiert.

    Tip: Falls mal jemand in UK unterwegs ist, da gibts ein Mittel namens Bonjela (ein Gel), das ist genauso “gut” wie Pyralvex. Gibts da in allen möglichen Drogerien, z.b. bei “Boots” etc. :-)

  60. 60 martina

    ich habe immer wieder herpes/aphten in der mundhöhle,am gaumen.wegen schilddrüsenproblemen nahm ich lange zeit selen 200 mikrogramm und irgendwann merkte ich,das ich kaum noch probleme mit obengenannten hatte.aus kostengründen oder nachlässigkeit habe ich eine pause gemacht und “zack”….da habe ich die quittung bekommen.eine stelle folgt der nächsten.
     

  61. 61 Gast

    Wenn ich Euch nen guten Tipp geben darf: Benutzt nicht den Pinsel! Damit verteilt Ihr die Entzündung nur und der Heilungsprozess verzögert sich dementsprechend. Verwendet immer ein Wattestäbchen zum Auftragen.

  62. 62 Roman

    Ich habe auch regelmässig Aphthen, aber ich habe nun eine wirksame Methode, wie sie am gleichen Tag noch verschwindet, ich habe heute Morgen eine riesige Aphthe gehabt, 1 cm x 2 cm ca auf der Lippe.
    die hauptsächliche Ursache für diese Aphthe ist, dass ich auf meiner Lippe gekaut habe! sollte ich lassen, aber egal, nun zum Punkt:

    Meine Aphthe ist jetzt schon fast vollständig weg, beziehungsweise nurnoch eine Kruste, und heute morgen, war die Aphthe extrem weiss etc.
    Also:
    Wer das nicht machen will, soll es nicht machen, es schmerzt extrem!
    1. Aphthe beschädigen! aufbeissen ,abbeissen , aufkratzen, abkratzen ( bildet sich ja bei keiner Behandlung neu, wie man weiss) oder einzelne Stiche mit der Nadel oder durchstechen ( nur die Aphthe! ) es soll auch ruhig ein bisschen bluten, schliesslich ist das ja Haut die weggeht!

    2. Pyralvex (<– Ein Genie wer das Erfunden hat!) sofort auftragen! mit Pinsel tupfen oder mit Wattestäbchen. 1 Minute lang nur Tupfen und dieses Pyralvex richtig in die Wunde einarbeiten, aber wie gesagt, das ist die reinste Hölle, ich persönlich kann es nicht verhindern, dass richtige Tränen runterschiessen. Wirklich die schlimmsten Schmerzen, man hat das Gefühl, die Lippe wird abgerissen, noch 100 mal schmerzhafter als das Teil wegzukriegen!( vorallem wenn man die Aphthe ganz weggekratzt hat)
    Dafür ist sie nachher weg! Ich denke mir einfach immer, lassen wir diese Drecksbakterien leiden

    3. 20 Minuten ruhen lassen und wenn nach 20 Minuten immernoch irgend so ein Weisses Geschwür ist, diesen Teil beschäden (etc.) und nochmal in diesen Teil einarbeiten! und so weiter!

    Falls das nichts nützt, weiss ich auch nicht.
    Aber die Aphthe (vorallem brutal bei den grossen) verschwinden schon fast vollständig nach wenigen Stunden, es ist dann nurnoch eine Kruste (KEINE APHTHE !!!) die heilen kann.

    Und mit diesem Pyralvex ruhig bisschen grosszügig sein, das Zeug ist ja nicht teuer und brennt nur auf Wunden und Aphthen…

    Ich hafte für nix ;D aber so bringt man die Aphthe am schnellsten weg! diese verdammten Mistviecher.

    Noch ein tipp:
    Wenn man gerne auf der Lippe kaut, und dann ausversehen ne offene Lippe hat, gleich Pyralvex auftregen ( brennt wie immer brutal) aber dann entsteht garantiert keine Aphthe. Das Zeug nützt eigtl gegen Alles was nich normal ist im Mund ( Fieberblatern Herpes etc!)

    Und mein Beileid an alle, die dieses schreckliche Schicksal mit mir teilen :)

    Für Rückfragen und Tipps:
    roman13.egger@bluewin.ch

  63. 63 enjoy

    Oralmedic – ist das Beste gegen Aphthen und hält was es verspricht – das Einzige wirkliche helfende Mittel, meiner Meinung nach!

  64. 64 Johannes

    Das Wundermittel heißt Ingwerknolle!

    Hallo ich kann euch einen guten Tipp gegen Aften geben. Ähnlich wie Meerrettich hilft auch Ingwer sehr gut gegen Aften. Und zwar gibt es nach meinen Erfahrungen drei Wirkungen/Anwendungsformen:

    1.

    Als Akut-Mittel gegen Schmerzen: Ein Stück geschälte Ingwerknolle (vom Asiaten, Supermarkt, etc.)(vielleicht so groß wie eine kleine Walnuss) so 2 bis 3 Minuten kauen ist zwar anfangs ziemlich scharf bzw. es brennt etwas (so vielleicht 1 bis zwei Minuten lang, ist aber gut auszuhalten), die Schärfe lässt allerdings anders als bei Chili, usw) recht schnell von selbst nach und die Schmerzen sind zumindest bei mir dann sofort komplett weg! Und dass Ganze völlig ohne Betäubungsgefühl wie bei Kamistad! Die Wirkung hält so vielleicht 1 bis 2 Stunden an, ähnlich wie bei Kamistad! Einfach erneut ein Stückchen Ingwer kauen und man ist wieder völlig schmerzfrei!!!!
    2.

    Ingwer fördert die Heilung!!!! Das mehrmalige Kauen der Ingwerknolle wie oben beschrieben führt nach meinen Beobachtungen zu einer sehr viel schnelleren Abheilung. Schon nach ca. 1-2 Tagen sind selbst ohne Ingwergenuss keinerlei Schmerzen mehr vorhanden!!!! Die Aften sind dann meist so nach 5 Tagen komplett verschwunden!!!
    3.

    Ingwer beugt vor!!!! Regelmäßiges Ingweressen oder Ingwerteetrinken (einfach ein Stück geschältes Stück Ingwer in Scheiben schneiden und kurz aufkochen) lässt die Zeit des Auftretens von Aften nach meiner Erfahrung deutlich länger werden! Und wenn dann doch mal welche da sind kommt bei mir wieder Anwendung 1 (Ingwerkauen)!

    Ich führe das Ganze auf die keimtötende und immunstärkende Wirkung von Ingwer zurück! Dass die Wurzel sehr gesund ist, auch ganz tolle Wirkungen im Hinblick auf die Verdauung (Blähungen, Sodbrennen, Magenkrämpfe, Verstopfung, usw. gehören ab sofort der Vergangenheit an), zudem noch sehr magenfreundlich, hilft geben Übelkeit, usw. kann man ja überall im Netz nachlesen…

    Versuchts mal mit Ingwer, relativ günstig (1 kg ca. 4 – 6 Euro, reicht ziemlich lange), viele gute Wirkungen und dazu noch ohne Nebenwirkungen… Da kommen wenige Pharmamittel ran…

    Ich selbst bin davon absolut begeistert und 100%ig überzeugt!

    Ich hoffe es hilft euch!

    Liebe Grüße!

    Johannes

  65. 65 uih..?

    hallo, also ich finde aften gehoeren verboten! ich habe mom auch eine im mundwinkel und nehme urgo oder so… und wenn man es mit nem ohrenstaebchen macht undnichts mehr isst fuer 2’3 stunden hilft es esbrennt auch nicht soo..sehr..aber eshilft nur bei einer afte …hoffe ich konnte ein wenig helfen

  66. 66 Phyllis

    hallo ihr lieben

    seit ich meine zähne mit zahnsalz (colgate) reinige, habe ich keine probleme mehr mit aften. zähneputzen wird so nicht wirklich zum high light aber das salz nützt.

    @Johannes
    täglich eine tasse ingwertee trinken stärkt die abwehrkräfte; ingwer ist wirklich ein absolutes wundermittel.

    liebe grüsse
    phyllis

  67. 67 Kai

    Hallo,
    leide unterschiedlich intensiv in unregelmäßigen Abständen an sehr schmerhaften Aphten (Zahnfleisch, Gaumen, Zunge).
    Meine Frage:
    Was ist eigentlich aus Pyralvex Gel/Salbe geworden? Vor ca. 10 Jahren hatte ich dieses zur akuten Schmerzlinderung verwendet. Laut Apotheke gibt es nur noch die hier diskutierte Pyralvex Lösung.
    Kann jemand weiterhelfen?
    Tausend Dank!!!
    Kai

  68. 68 Melanie

    Hallo zusammen

    Ich habe seid kurzem wieder eine apthe,genauerseits seid dieser woche wann genau ich sie bekommen habe weiß,ich nichtmehr aber ich weiss das ich viel Stress hatte und ich sie deswegen auch bekommen habe …
    das ist jetzt nun meine zweite apthe die ich bekommen habe die erste hatte ich letztes jahr!

    als ich bei meinem arzt war hat er mir kamitat gel verschrieben das aber nur kurz betäubt hat und somit nicht viel geholfen hat
    dann habe ich mit der Pyralvex Lösung erste Fortschritte gemerkt

    es brennt zwar höllisch aber nach ein paar tagen geht es weg und die aphte ist weg durch meine zweite aphte weiß ich jetzt was ich nemme

    ICH KANN NUR DIE Pyralvex Lösung EMPFEHLEN

    Aber ich sags mal so jeder Körper reagiert anders auf Medikamte!

    ich hoffe das allen ihre aphten weggehen und der Scherz bald vorbei ist
    und hoffe auch das meine aphte bald weg ist

    Viele Grüße

  69. 69 frank

    Hallo Aphtengemeinde,

    Oralmedic ist das Mittel der Wahl. Brennt wie Hölle – aber kurz danach ist Ruhe bis zur Abheilung. Was kann man gegen Aphten im Rachenraum verwenden. Mundspülungen hab ich schon durchprobiert.

    Danke Euch.

  70. 70 Martina

    Pyralvex ist sehr gut, hatte ein weisses Blässchen am Zahnfleisch und da gab mir der Apotheker diese braune Tinktur – sie brennt zwar, aber es wird nach 3 Tagen leichter. Nur ein Wundermittel ist es nicht. Geduld ist angesagt. Herzlichst Martina

  71. 71 Miffy

    Hi liebe Mitgeplagten,

    ich habe alles probiert gegen diese sch… Dinger (Kamistag, Chlorhexamed, Salviatymol) und auch Pyralvex. Mit letzterem hatte ich eigentlich ganz gute Erfahrungen gemacht, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, die Aphten werden resistent :( Meine aktuelle Aphte wurde sogar leider verschlimmert dadurch.

    Habe aber durch Zufall was entdeckt, da ich wirklich fiese Schmerzen hatte, nahm ich eine Ibubeta 400, das ist eine Schmerztabeltte, die auch gegen Entzündungen wirkt. Hatte ich noch zuhause liegen. Und was soll ich sagen, die Aphte schrumpft von Stunde zu Stunde. Ich kann ihr fast dabei zusehen :) Sicher sollte man das nur im Notfall machen, aber bei sehr schmerzhaften Aphten ist das wirklich eine Erleichterung :) Vielleicht hilft es ja jemandem, die Tabletten bekommt man für kleines Geld in der Apotheke ohne Rezept.

    LG Miffy

  72. 72 Erhan

    hallo liebe aphtengemeinde,

    ich gehöre seit 2 tagen auch zu eurer netten gemeinde hier. Hab mir heut morgen kamistadgel und pyralvex geholt.erst habe ich das gel verwendet, eine kurzzeitige betäubung war spürbar, aber auch nur eine kurzzeitige! Anschließend habe ich pyralvex benutzt, ich weiß nicht, anscheinend habe ich es falsch gemacht denn bei mir hat es weder gebrannt noch wurde etwas betäubt, kann es vielleicht daran liegen dass ich kurz davor das gel benutzt habe?jedenfalls habe ich gerade ferien, wollte mich aufs abi vorbereiten aber wegen diesen verdammten aphten habe ich keine lust, ma schauen, muss mich durchsetzen.

    Gute besserung an alles Mitleidenden

  73. 73 kaha

    URGO Aphten 10 ml, eine Gel Flüssigkeit mit kleinem Applikator im Drehverschluß verschließt mit einem Film die schmerzende Stelle (brennt auch!), Augenblick mit offenem Mund warten bis das Gel fest geworden ist. Dann schmerzt essen und trinken weniger, falls erforderlich erneuern. Vorbeugend sollen Zinktabletten helfen. Ich nehme 1 Kapsel 15 mg pro Tag. Etwas weniger sind die Aphten-Überfälle geworden, aber Verletzungen und Stress lassen wieder mehr wachsen. Ist halt ein Virus (wie Lippenherpes) hat man immer, schlägt zu, wenn man schwächelt. Pyralvex hatte einen leichten Gewöhnungseffekt, ist aber ok wie vor beschrieben, Ingwer ist auch gut, mag nur nicht jeder. Immunkraft stärken ist oberwichtig! Toi, toi, toi!

  74. 74 Klaus

    Also mir haben bisher Ingwer Knollen , 1-2 mal täglich ein kleines Stück , darauf am besten rumkauen und auf der Zunge eine weile lassen und zusätzlich nehme ich Zendium Classic Zahncreme und von Rossmann Zink + Vitamin C Depot Kapseln für 1,99€ und was soll ich sagen ich bekomme keine neuen Aphten mehr !
    Die alten gehen wirklich weg !
    Hoffe dies bleibt so !

  75. 75 Silke

    Hallo arme Mitleidende!
    Ich habe auch Aften seit ewig vielen Jahren, meine jetzige ist bisher die größte.. Sie sitzt am Zungenrand, stört extrem beim Essen, Trinken und Sprechen und bis heute (seit einer Woche) war sie richtig offen…wie höllisch das schmerzt wisst ihr ja selbst!! Ich hab bisher Kamistad Gel benutzt, was meistens zumindest ein bisschen gelindert hat, aber diesmal hatte ich wenn die Wirkung nachgelassen hat gleich dreifach so dolle Schmerzen. Deshalb hab ich gerad Pyralvex gekauft und vor einer Stunde aufgetragen. Zumal die Afte riesig und offen war hat es furchtbar gebrannt, aber seitdem geht es *Gott sei Dank!!!!*

    hoffe es bleibt so! Wie oben schonmal von jemandem erwähnt, Aftenfrei war ich auch bisher nur einmal zwei Jahre lang, in denen ich fast jeden Tag ein Actimel getrunken hab.. Ich hab damit Anfang diesen Jahres aufgehört, weil es einfach richtig teuer ist.. seitdem hatte ich jeden Monat Aften! Ich werde mir morgen wieder Actimel kaufen, es mag Einbildung sein, aber wenn ich dank meiner Einbildung schmerzfrei bin, dann ist es mir das wert! Die Schmerzen, die ich im Moment hab reichen für 10 Jahre… Kann euch nur empfehlen das auszuprobieren, dauert nur ca. einen Monat und ich bin mit dem Thema durch und Erkältungen hab ich dann auch nicht mehr…

    Ich wünsch euch allen, dass ihr etwas findet, was euch hilft!!!

  76. 76 -m-

    Hey,

    ich habe es gerade das erste mal benutzt…dachte auch es tut höllisch weh aber wenn man das auf der Lippe hat und dann in die Lippe ein wenig reindrückt tut es nur 2sekunden weh. Wirklich also gemerkt habe ich nicht viel! von wegen tut höllisch weh ist eine untertreibung ich finde das ist übertrieben! Hoffe es hilft ;)

    lg

  77. 77 saschaa

    also, ich habe mir dieses zeug heute morgen auch gelauft.. und ich bezweifel,dass es irgenwas bringt, da schon nach 10 min das zeug was ich draus gemacht hatte wieder weg war.. da es ja nicht haftet.. also merkte ich 10 minuten später wieder, wie es brennt -.- wenn das was bringt dann wäre das ja mal was^^ ich bezweifel es jedoch..
    melde mich nochmal..
    vorher hatte ich kamistad gel verwendet, das wenigstens 40-60 minuten betäubte und den schmerz linderte.

  78. 78 Sandra

    Hallo Ihr lieben Mitleidenden!

    Ich mache im Moment ein Zinkkur und habe mir zusätzlich noch Urgo Aphten bestellt um das mal zu probieren! Pyralvex kenne ich auch von früher, sehr schmerzhaft aber durchaus wirksam! Urgo Aphten soll ja einen Film über die Aphten machen, sodaß mal mal ordentlich essen kann, was so ja nicht möglich ist :-( Ich bin jetzt am 4. Aphtentag, habe schlechte Laune und total trockene Lippen! Ich bin froh, dass ich auf Arbeit nicht soviel reden muss! Aber ihr wisst ja wie höllisch diese Schmerzen sind! Ansonsten kann man nur sagen, dass nicht jeder gleich auf die Mittelchen reagiert, da muss jeder das für sich am geeignetste finden!

  79. 79 antilop

    Hallo Mitleidene,

    ich habe im März 2009 mit dem rauchen aufgehört (habe acht Jahre geraucht). Wenige Wochen danach bekam ich meine erste Aphte seit Jahren. Ob ein Zusammenhang mit dem Nicht-Mehr-Rauchen besteht, kann ich nicht sagen. Kannte die Teile eigentlich nur von der Kindheit, da hatte ich als mal eine. Zuerst wusste ich nichts damit anzufangen bzw. ich dachte es sei ein Pickel. Durch google habe ich dann rausgefunden, das es eine Aphte ist. Die Schmerzen muss ich wohl keinem beschreiben.

    Zufällig hatten wir noch Pyralvex im Haus (wegen Zahlfleischentzündung meiner Frau). In der Tat brennt es wie Hölle, aber es hilft. Vor allem hilft es bei mir, wenn ich es SOFORT nach dem ich merke das sich wieder eine Aphte bildet, die Stelle mehrmals täglich einpinsle. Die Aphte entwickelt sich dann garnet erst sondern geht regelrecht ein, bevor es richtig weh tut. Das ständige einpinseln ist zwar nervig und anstrengend, aber besser als 2 Wochen Höllenschmerzen.

    Was ich ganz allgemein noch beobachtet habe ist, das ich die Teile immer nur im Winter bekomme. Von April/Mail bin ich beschwerdefrei und im Oktober gehts dann wieder los. Ich gehe davon aus, das ich zu diesen (kalten) Jahreszeiten bissel anfälliger bin. Meist kommt nach oder parallel zur Aphte eine kleine Erkältung.

    Dann mal viele Grüße und nen guten schmerzfreien Rutsch ins neus Jahr.

  80. 80 kitkat

    Ich habe Aften, seit ich ca. sechs Jahre alt bin. Bei mir war es ziemlich schlimm, denn meine Aften hatten manchmal einen Durchmesser von über einem halben cm. Ich habe immer die sogenannte Herviros-Lösung verwendet. Lange rede, kurzer Sinn: Diese Lösung hatt gebrannt und nicht geholfen, ganz im gegenteil:Ich weiß nicht ob das bei anderen auch so ist, doch sie erzeugte noch mehr Aften.
    Ich bekam von einer Freundin Pyralvex empfohlen, und ich kann nur sagen, ich finde es großartig. Es brennt zwar sehr stark, doch wenn man während man es aufträgt von 20 herunterzählt, wird man abgelenkt bis die betäubung eintritt. Die Aften sind innerhalb von 2 Tagen weg.
    Ich empfehle es auf jeden fall weiter! :)

  81. 81 serap

    Hallo Leute,

    Ich habe im jahr 2008 eine schwere Kieferoperation durchgemacht da davor hatte ich J Jahre eine Zahnspange, aber solange ich die Zahnspange hatte, hatte niemals Aphten. Ich hatte diese Dinger noch nie.Nach meiner Op war alles geschwollen ich kann nicht genau sagen ob sie unmittelbar nach der Op aufgetreten sind, jedenfalls nach ca 1 jahr hat sie mein Kieferorthopäde bemerkt. Es waren nur vereinzelt Aphten 1 – 2 .
    Ich bin derzeit in Zahnärztlicher behanldung und auch beim Kieferchrirurgen , da bald meine Platten und Schrauben entfernt werden müssen sind bald 3 Jahre !Jedenfalls immer wenn ich zum zahnarzt gehe fühle ich mich angespannt, ich gehe stark davon aus das angst vor schmerzen und Anspannung ( stress) eine wesentliche Rolle spielen weil ich sie immer nach der Behandlung bekomme( wenn man im Mund manipuliert) wie auch jetzt wieder, was gut tut ist Salbei Tee kühlen und ausspülen. Pyralvex wirkt bei mir auch ganz gut, aber bei den Aphten hab ich das Gefühl das die erstmal Ihren Höhepunkt an schmerzen erreichen müssen um das Medikamnet dann anzunehmen und anschliessend abzuheilen :( An Alle die in Zahnärztlicher Behandlung sind sei es Kiefer, Weisheitszähne, Zahnspange, denkt daran die Mundschleimhaut wurde gereizt, dadurch treten sie meist auch auf .Also schützen !keine harten Speisen , Joghurt oder Pudding tut gut( kalte getränke keine Fruchtsäure keine Tomaten oder Zitrusfrüchte wie auch scharfe gewürze!Regelmässige Mund hygiene nur bitte keine harten Mundspüllungen sonst verschlimmert sich die Sache.

  82. 82 Talia

    Hallo,

    ich leide aktuell seit mehr als einer Woche unter einer ziemlich fiesen und großen Afte an der Lippe. Das diese höllisch weh tut brauche ich euch ja nicht sagen. Mein Zahnarzt hat mir nach Kamistad Gel und Dynexan Salbe – haben beide nicht besonders geholfen – Phyralex empfohlen und bis jetzt bin ich wirklich zufrieden. Klar brennt es etwas beim auftragen, ist aber gut auszuhalten. Spüre nach dem Auftragen etwa 4 Stunden nichts mehr von der Afte bis die Betäubung nachlässt. Hängt auch damit zusammen, ob man viel trinkt, etwas isst uns ähnliches. Bilde mir außerdem ein, dass die Aften damit etwas schneller verschwinden. Mein Fazit: PHYRALVEX IST DEFINITIV EMPFEHLENSWERT.

  83. 83 Wallner

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aphthe

    Aften sind evtl. auch Folge von anaeroben Bakterien. Dh. eine Umstellung der Ernährung auf viel Gemüse und dazu Sauerkraut und wenig Zucker und viel Spaziergänge an der frischen Luft kann helfen – das letzte Mittel ist Metronidazol(max 3 Tage)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Metronidazol
    – nur das wird kaum ein Zahnarzt verschrieben – sehr hartes Medikament
    das auch die menschliche DNA leicht belastet, vielleicht aber gibt er ein makrolid wie http://de.wikipedia.org/wiki/Erythromycin (evtl. Privatrezept)

  84. 84 Wallner

    Pyralvex (Mittel gg. Zahnfleischentzündung) ist nach http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Pyralvex
    lediglich Salicylsäure

  85. 85 dadi

    ich benutze das auch abe bei mir funktioniert das nicht richtig ich nehma das 6-mal am tag könntet ihr mir was bessres empholen

  86. 86 Alice

    ich habe seit knapp einer woche ein relativ großes bläschen nahe des gaumenzäpfchens, das anfang noch ununterbrochen bis ins ohr schmerzte und jetzt nur noch beim schlucken schrecklich nervt. der apotheker hat mir gestern pyralvex mitgegeben, was vom brennen her absolut in ordnung ist im vergleich dazu, wenn ich was saures schlucke oder so. aber das blöd ist, dass ich eben andauernd schlucke (ich kann das nicht unterdrücken) und dann doch auch das pyralvex wegschlucke?! meint ihr, das macht sinn so?

  87. 87 Steffen

    Hallo,
    bei Aphten Vitamin C nehmen. Ständig. Gern auch etwas mehr(1g und mehr).

    Akut zum Auftragen am besten Salviathymol.

    Gute Besserung

    Steffen

  88. 88 Andreas

    Hallo.

    Ich habe mir dieses Mittel auch gestern in der Apotheke gekauft. Nur leider ist meine Afte unter der Zunge und somit, wenn ich den Pinsel (Die Flüssigkeit) auftragen will, enorm viel Speichel ist, das ich das Gefühl habe, dass das Mittel quasi weggespült wird. Ich hatte auch keine wirkliche schmerzen beim Auftragen. kann mir wer weiterhelfen?^^

  89. 89 Jade

    Nur so als Tipp für diejenigen die noch nicht wissen warum sie Aphten bekommen: Ich bekomme die Aphten von Pfeffer, auf den ich allergisch bin.
    Meine Mutter hat das mit dem Pfeffer herausgefunden nachdem ihr der Kinderarzt geraten hatte darauf zu achten nach welchen Lebensmitteln sie auftauchen. Aber wirklich darauf geachtet hat sie erst als ich mal über 20 Stück davon im Mund hatte.
    Aus diesem Grund kochen und würzen wir schon seit Jahren komplett ohne Pfeffer.
    Wenn ich dann aber doch mal was erwische nehme ich immer Pyralvex, weil bei mir kein anderes Mittelchen richtig wirkt.
    Den Pinsel benutze ich aber nicht, sondern ich verwende immer ein Wattestäbchen. Das saugt sich voll, tropft nicht und ich kann es eine Weile im Mund behalten und auf die Aphte pressen.
    Mit der Wattestäbchenmethode können übrigens auch andere Familienmitglieder aus dem gleichen Fläschchen behandelt werden.

    Ich wünsche allen Betroffenen gute Besserung!

    Jade

  90. 90 sonnenblume

    Hallo,holt euch chlorhexamed forte,nach jahrelangen schmerzhaften Entzündungen hat mir ein Apotheker dieses Mittel empfolen.Konsequent angewendte ,hilft es super.Ich benutze es auch vorbeugend,bin seitdem fast
    beschwerdefrei.
    Alles Gute

  91. 91 Paula

    Liebe Mitaftisten, :)
    die Aften (Aphthen..)treten bei geschwächtem Immunsystem auf (Streß, schlechte Ernährung) auf. Daher ist das Verwenden von chemischen Mitteln kontraproduktiv, weil sie ja das gestörte System weiter aus dem Gleichgewicht bringen.
    1. Zuerst Schmerz lindern – Ingwer, Meerrettich, Salicylsäure (Wirkstoff bei Pyralvex, preisgünstiger),Propolis als alkoholische Lösung, Salbei, Knoblauch. Am besten mit Wattestäbchen gezielt auftragen.
    2. Schmerz vermeiden – nichts säurehaltiges oder scharfes, nichts scharfkantiges essen/trinken.
    3. Versucht dann bitte rauszufinden, wo die Ursachen noch liegen können, auf Wikipedia recht gut zusammengefasst (Allergie, Mangelernährung, Wirkstoffe in der Zahnpasta u.v.m.)
    4. Und Stress vermeiden :)))))))))))))))))))))
    SG

  92. 92 Bryan

    Hallo Zusammen

    Habe auch schon ein paar Sachen versucht, und Pyralvex ist so ziemlich das BESTE… Klar es geht nicht sofort weg, dauert schon 2-3 Tage. Aber Schmerzlinderung pur. Schade ist die braune Tinktur nicht durchsichtig.

    Trotzdem finde ich den Preis nicht viel, da so ein Fläschchen ewig hält wenn man wie ich nur so alle 2 Monate mal so 2 Stück hat.

    Gruss

    “Gute Besserung” ;)

  93. 93 karinka

    Hallo, ein richtig gut wirkendes Mittel ist und bleibt Propolis-Tinktur. Das ist der Kittharz der Bienen. Diese halten ihre Waben damit keimfrei. Imker sagen, es ist ein Antibiotikum aus der Natur. Habe allerbeste Erfahrungen damit für offene (kleine, da brennt anfangs) Schnitt- und Schürfwunden, Warzen (die ja durch Viren entstehen) und vor allem Herpes (nach 5 Tagen verschwunden, jeden Tag 1 Tropfen direkt auf die Wunde). Jetzt habe ich Propolis vor 3 Tagen erstmals gegen 1 Aphte angewandt und es trat auch hier eine Besserung ein. Was auch sehr angenehm ist: Propolis-Tinktur bildet einen schützenden Film auf der Haut, so ist man vor weiterer Ansteckung geschützt. Was ich soeben gehört habe: Borax-Globuli helfen auch.
    Viel Erfolg wünsche ich Euch!

  94. 94 Petra

    Hello,

    habe diese fiesen kleinen Dinger auch schon seit Jahren alle paar Monate.
    Dachte bis jetzt immer, dass diese Aphthen dann auftreten, wenn ich mich eingebissen bzw. aufgeschnitten habe.
    Haben zu Hause immer Veralgin benutzt, hat aber eig nicht geholfen.
    Hatte dann vor ca. zwei Jahren eine riesige Aphthe zwischen Wange und der oberen Zahnreihe. Hatte zu dieser Zeit immer bis am späten Nachmittag Schule und konnte daher leider erst etwas später zur Apotheke.
    Damals hatte mir die Apothekerin die Cional-Kreussler-Tropfen empfohlen. Habe mit diesen meinen Mund nach jeder Mahlzeit ausgespült und extra noch mit einem eingetunktem Wattestäbchen auf die Aphthe getupft. Diese Aphthe war dann auch recht schnell weg.
    So diese Tropfen hab ich jetzt bis heute verwendet. Die Schmerzen wurden heute so groß, das ich schon nicht mehr reden konnte (habe die Aphthe direkt an der Lippe, ganz oben; also egal was ich mache, sie kommt immer irgendwo an -> Schmerz!) und vom Essen gar nicht zu reden.
    Bin dann heute zur Apotheke und dort wurde mir Pyralvex empfohlen.
    Bin bis jetzt sehr zufrieden.
    Habe die Aphthe um ca. 14.30 eingepinselt (brennt zwar wie Hölle, aber ist ok) und bin bis jetzt (19.40) komplett schmerzfrei.

    Von meiner Seite aus sehr zu empfehlen.

    LG,
    Petra

  95. 95 Pusteblume

    Ich habe seit meiner Kindheit Aphten und hab auch schon alles versucht.

    Vor ein paar Jahren gabe es LEGASED mit Kortison, die Flasche hat damals ca. 50 Euro gekostet, und ich muss sagen sie war es mir WERT.

    Das Medikament wurde wegen dem Kortison vom Markt genommen, da man keine Studien durchgeführt hatte um die Wirksamkeit des Produkts nachzuweisen.
    Jedenfalls war das damals die Aussage.
    Dann kam LEGASED natur auf den Markt, dass hab ich aber nie getestet.

    Ich lasse mir seit dem eine Tinktur anmischen (die Kortison enthält).

    Sie hat folgende Bestandteile:
    Die Tinktur gibt es wegen dem Kortison nur auf REZEPT.

    Myhrretinktur Hetterich 0,4g
    Prednisolonum 0,2g
    Tetracainum Hydrochloricum 0,4g
    Aqua Purificata plus Zuschl. 5g,
    Ethanol 96% 13,6g
    Benzoetinktur 0,4g

    Aufgeteilt in 2 x 10 ml Flaschen oder man lässt sich gleich nur 10ml anmischen, dafür alles halbieren:-)

    Wer kein Problem damit hat ab und an mal etwas Kortison haltiges zu verwenden. kann es ja mal testen. Es kostet gerade mal ca. 8 Euro pro 10ml.

    Viele Grüße

  96. 96 Leonie

    hallo liebe mitleidenden,

    ich hatte vor einem halben jahr ca eine weissheitszahn op…habe mich sehr lange vorgedrückt, da ich bei jeder kleinsten wunde im mund diese widerlichen viecher bekomme…die mich bis zu 3 wochen quälen…ich habe so gut wie alles durch und irgendiwe hilft bei mir generell nichts.
    jedenfalls war es durch die op dann zu einer invasion gekommen..die haben sich tatsächlich auch im rachen auf den mandeln und an den unglücklichsten stellen ausgebreitet, ich hatte ca 4 wochen mit denen zutun!!! ich hatte die schnauze voll…im wahrsten sinne des wortes…und habe mir geschworen mir nie wieder die kleinste wunde im mund zu zufügen..^^langsam kauen… keine brötchen mit kruste usw. hat bis vor 4 tagen geklappt, da habe ich mir wirklich richtig mega auf die wange gebissen :'( und schon am gleichen abend besetzte eins von diesen monstern die aufgebissene stelle…ich hasse es so.. & bei mir hilft wirklich nichts. kurze betäubung und dann wars das auch!

    ich brauche ein wundermittel !!!
    her damit !!!

    LG

  97. 97 Tanja

    Das Zeug ist mehr als gut, Brennt etwas am Anfang aber Wirksam. Hatte mir das Gestern aus der Apotheke geholt weil ich eine Entzündung am Zahnfleisch hatte. Drauf gemacht und am Abend ist die Eiterblase bereits Aufgenangen :-) was wohl von der Salizylsäure kommt.Hätte ich das Zeug sofort Gekauft hätte ich mir die Schmerzmittel sparen können. Auf jeden Fall ist es sein Geld wert, und beim Nächsten mal sofort diese Lösung drauf.

  98. 98 Stefan

    Ich habe seit etwa 25 jahren unregelmäßig Aften. Pyralvex habe ich damals schon in der Hausapotheke meiner Eltern gefunden. Während früher die Aften nach 3-5 Tagen nicht mehr weh taten, dauert es heute etwa 10 Tage. Das Pyralvex hilft mir durch die Betäubung beim Essen oder trinken aber das ist ja leider immer nur sehr kurzfristig – ich denke es beschleunigt den Heilungsprozess nicht wirklich.

  99. 99 bernd

    Steigt auf Albothyl um, ich habe hier beide Mittel im Vergleich.
    Pyralvex betäubt kurzfristig die Stelle, (wie andere Mittel auch)
    und brennt wie Hölle, Albothyl hingegen -ätzt- die Afte -weg-.
    Brenn wie Hölle, aber danach ist das Ding weiß und “tot”.
    Die Heilung beginnt sofort. Die Schmerzen sind weitgehend weg,
    und zwar dauerhaft.

    Pyralvex ist ein Schmerzmittel (fürs Essen), Albothyl die Lösung.
    Soweit mein Test. Beides zusammen ist gut.

    Viele Grüße!

  100. 100 Meinrad

    Ich nehme Corsodyl. Es ist leicht zu verwenden, nur 1 Minute den Mund spülen, brennt ganz kurz, aber nur schwach, kein Vergleich mit Pyralvex und betäubt ca. 3 Stunden lang. Der Heilungsprozess wird leicht verkürzt, am Besten ist es, wenn man es sofort zu Anfang nimmt. Kosten: 9,89€.

  101. 101 william

    Ich persönlich komme mit pyralvex sehr gut zurecht. Man muss nur regelmäßig die tinktur auftragen. Scharfes Essen und Säurehaltiges vermeiden.
    Soweit ich das hier beurteilen kann, gibt es einige, die mehrere aphten auf einmal und starke schmerzen haben. Für diesen Fall gibt es auch noch eine kortisonhaltige Haftsalbe VolonA. Wirkt sehr schnell!
    Wie gesagt, der Nachteil ist, das es sich um Kortison handelt. Bei kaum aushaltbaren schmerzen, war mir das egal .

  102. 102 Jürgen

    Leide seit etwa 8 Jahren an diesen blöden Aften. Zu Beginn, also vor etwa 8 Jahren hatte ich beinahe keine Woche, in der auch keine Aften an der Zunge oder Lippe waren. Im Laufe der Jahre habe ich schon einige Ärzte konsultiert (auch TCM) – wirklich helfen konnte mir jedoch niemand. Von Ernährungsumstellung, über Silbertinktur bis hin zu Pyralvex war im Grunde genommen alles dabei. Momentan ist’s wieder sehr akut, Betroffene werden wissen, dass Sprechen und Essen sehr schmerzhaft ist. 1-2 Wochen sind diese Mistdinger meist vorhanden, da hilft bei mir auch kein Pyralvex mehr. Es lindert den Schmerz zwar kurzzeitig, aber dem Heilungsprozess kommt es zumindest bei mir kaum mehr zu Gute!

  103. 103 Joyce

    Hallo,

    Eigentlich wollte ich in der apotheke ein anderes mittel kaufen aber die hatten sie alle nicht. Daher habe ich trotz der vorwarnung, dass es brennt pyralvex genommen. Hab seid etwas über einer woche wiedermal eine afte die aber immer größer wirde, hab sie sonst immer schmerzhaft allein ausheilen lassen. Hab aften auch seid ich denken kann.. Nunja hab gestern das erste mal pyralvex angewendet. Also dass es brennt ist eine derartige untertreibung! Ich hätte im kreis laufen können so schlimm war das. Nach etwa 5-10 sekunden wars dann aber wieder vorbei, klingt nicht lange aber in der zeit will die zeit ja nicht vorran gehen. Die betäubende wirkung hat von 20 uhr bis 10 uhr morgens gehalten. Um 10 dann das zweite mal raufgemacht. Weh tut es garnichtmehr, essen trinken alles geht wieder. Ein bisschen kleiner ist sie auch schon geworden. Und das obwohl ich sie schon eine woche hatte und das diesmal die größte ist die ich bisher hatte ( etwa 1cm mal 9mm) und selbst wenn pyralvex nicht dem aktiven heilungsvorgang hilft finde ich, lebt es sich viel besser so ohne schmerzen.

  104. 104 Igraine

    Hey :) Ja Pyralvex wirkt anfänglich recht gut – mir kommt es allerdings so vor, als hätte die Workung nach ca. 9 Jahren deutlich nachgelassen (oder die Biester werden einfach hartnäckiger -_-)
    Für mich ist demnach die einzige wirkli he Lösung Volon-A Haftsalbe. Die ist zwar Rezept und Chefarztpflichtig aber dafür verschwinden die Aphten nach spätestens zwei Nächten tatsächlich.

  105. 105 Hahn Elena

    Bei mir kamen die jahrelangen Aften eindeutig durch glutenhaltigen Nahrung.
    Weizen, Roggen, Dinkel egal, zwei Stunden später fängt es an. Seitdem ich glutenfrei esse, bin ich komplett frei von Aften. Einmal aber doch was glutenhaltiges erwischt, kommen sie sofort wieder.

  106. 106 Veronika

    Ich habe die aphten seit ich denken kann. Ich nehme pyralvex und da ich beim essen trinken reden so schmerzen hatte bekam ich von meinem Hausarzt mal xylocain zum beteüben. Ist echt super.

  107. 107 Adalbert Schaffer

    Ich habe diese Aphten seid dem Kind sein und habe alles versucht was es auf dem Markt gibt. Am besten war Heviros wenn ich damit gebinselt habe und als zusätzlich trinke ich Täglich 2 kleine Tassen ( Mokka Tasse )von einem Spezial Gebühren Isländischen Moos Tee.Ich koche einen halben Liter Wasser, übergieße damit 2Esslöfel Isländischen Moos Tee und stelle den Topf in ein Wasserbad und lasse den Tee 20 Minuten kochen.Nicht abseihen, wenn er kalt ist in den Kühlschrank und morgens und abends Schluckweise Mundspülend trinken.
    Mir hilft es.Alles Gute für alle mit diesem Problem.

  108. 108 Dani

    Nutze es auch regelmäßig,hilft bei mir für die nächsten Minuten bis Stunden, beschleunigt aber nicht den Heilungsverlauf.
    Was bei mir hilft, um Aphthen zu vermeiden: Wechselt die Zahnpasta! Irgendwo habe ich gelesen, dass in den meisten Zahnpasten spezielle Salze enthalten sind, die Aphthen begünstigen können. In Elmex Sensitiv und Meridol sind diese Salze nicht enthalten! Ich habe seitdem 99% weniger Aphthen! Probiert es aus!

  109. 109 Hektor Turm

    Volon A Haftsalbe gibt’s für alle in der Apotheke.

  110. 110 Monalisa

    Ich bin leider auch ein Mitglied der Aphtenfraktion.Leider permanent und immer.Sobald die eeine weg ist taucht die nächste auf. Nichts half. Durch Zufall bin ich dann auf diese Seite gestoßen und musste es natürlich direkt ausprobieren. Hab mir Pyralvex in der Apotheke besorgt und benutze es jetzt seit einem Tag und habe schon das Gefühl dass meine Aphten kleiner und weniger schmerzhaft geworden sind. Dass zeug brennt zwar beim ersten mal auftragen wie die Hölle aber nach wenigen Sekunden ist es vorbei und betäubt stattdessen die Stelle. Werde es jetzt mal im Auge behalten und weiter beobachten ob es funktioniert
    Was mir aber schon aufgefallen ist, dass der Speichelfluss sich stark vermehrt hat nach dem auftragen.
    Hat das noch jemand beobachtet oder kann das betätigen?
    Ansonsten bin ich bis jetzt von übernäßigem Schmerz verschont geblieben.

    Hoffe ich konnte weiterhelfen
    Gute Besserung an alle Mitleidenden.

    MFG

  111. 111 Anna

    Ich hatte bis vor drei Tagen nur ganz selten wirklich schmerzhafte Aphten. Dieses mal waren es drei große scherzhafte offene Stellen. Nach den vielen guten Erfahrungen hier habe ich mir dann auch Pyralvex geholt. Was soll ich sagen? Das Zeug hilft. Es schmeckt zwar wie gammeliger Obstschnaps und es brennt etwas aber das war es wert. Es betäubt sofort und bei mir auch relativ lange. Ein Tipp für die Läute die schnell speicheln: Ein kleines Bällchen Küchenkrepp unter die Zunge bis das Mittelchen richtig eingewirkt ist.

  112. 112 Wiener Walter

    Demjenigen der diese Lösung für die Aphthen konstruiert hat, soll sein Anus angeschmiert werden! Alkohol direkt auf so schmerzhafte Stelle?!!
    Sehr klug!

  113. 113 r2d2

    Hallo,

    gegen Aphten hilft nur ORALMEDIC. Das sind mit einer ätzenden Flüssigkeit gefüllte Wattestäbchen (“Applikatoren”). Die Aphte(n) werden damit betupft und verätzt. Es bildet sich eine dauerhaft Schutzschicht. Brennt wie Pyralvex, wirkt aber dauerhaft – Superprodukt – leider nicht immer bestellbar, deshalb empfehle ich euch einen Vorrat anzulegen.

Einen Kommentar schreiben