Jetzt wird mit Licht gekämpft — Softlasertherapie gegen Aphten

Laser — einige Menschen assoziieren da Lichtschwerter, Jedi-Ritter und Science-Fiction-Märchen. Aber Laser sind längst ins Hier und Jetzt eingedrungen, auch in die Medizin. Selbst der Laser für den Hausgebrauch ist nicht länger Fiktion. Erfahrungsberichte im Forum der Aften-Hilfe.de zeigen: Im Kampf gegen Aften sind sie oftmals sehr wirkungsvoll. Keine Afte — so ein Forenmitglied — blieb seit Beginn der Laserbehandlung länger als maximal zwei Tage.

Wie wirken Softlaser?

Bei Softlaser dringt Laserlicht in Haut- und Gewebeschichten ein: Das soll Entzündungen bekämpfen, abschwellend wirken, Schmerz lindern und Gewebe heilen und damit auch im Kampf gegen Aften helfen. Die Wissenschaft ringt noch damit, welchen Stellenwert sie der Therapie geben und welche Wirksamkeit sie ihr bescheinigen soll. Erfahrungsberichte im Aften-Hilfe.de-Forum lassen auf jeden Fall eine ganze Menge an Hoffnung aufkeimen.

Wie nutzt man den Softlaser gegen Aphten?

  • Nutzen Sie Laserlicht in einem Wellenlängenbereich von etwa 635 bis 670 Nanometern.
  • Die Laserleistung sollte nicht unter 5 mw liegen.
  • Behandlungsdauer: etwa dreimal am Tag für eine Dauer von jeweils 10 bis 15 Minuten.
  • Der Abstand zur bestrahlten Stelle sollte etwa einen Zentimeter betragen.

Ein paar Worte zum Preis

Viele Softlaser kosten — nach Recherchen von Forenmitgliedern — weniger, mitunter weitaus weniger als 100€. Kluges Engagement hilft, den Preis weiter zu senken. Auch bei eBay sind Softlaser günstig zu finden. Im Forum der Aften-Hilfe.de gab es eine Initiative für eine Sammelbestellung, bei der der Preis pro Gerät etwa 20€ betrug. Manchmal ist es wirklich gut, sich zusammenzuschließen.

Alternative: Eine ärztliche Alternative stellt auch die Therapie mittels Ozon dar. Fragen Sie Ihren Zahnarzt nach “Ozon”.

Bewertung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(23 Stimmen, durchschnittlich: 3.17 von max. 5)
Loading ... Loading ...

25 Reaktionen zu “Softlasertherapie gegen Aphten”

Kommentar schreiben...

  1. 1 Philipp Mevius

    Lasern halte ich für aufwendig und teuer. Die alte Hausfrauenkunst mit der Ätzung ist eine der besten Lösungen überhaupt und wird auch von der HNO-Ärztin gut durchgeführt. Auch Zink-Tabletten als Nahrungsergänzungsmittel. Und Hände weg von Schokolade, Zigaretten Donuts und fette Amispeisen. Übrigens das erste mal hatte ich Aften mit 22 Jahren als ich eine weiße US Amerikanein aus L. A. geküsst hatte.

  2. 2 Stefan Ranneberg

    Hallo!

    Softlaser (Beurer) bringen nichts! Maximal leichte, kurze Schmerlinderung. Ferner viel zu umständlich und aufwändig; ist kaum möglich ohne völlig verrenkende Stellung einen Laser bis zu 15 Minuten auf eine Afte strahlen zu lassen. Unter dem wirkts nämlich noch nicht mal schmerlindernd. Also: besser vom Zahnarzt richtig mit einem Profilaser effektiv weglasern oder verätzen lassen vom HNO.
    Alles andere bringt nur sehr wenig. Das schmerzlindernde Dynexangel ist zur Schmerzstillung darüber hinaus auch recht wirksam.
    Stifte Nobelpreis, der endlich ein richtiges Mittel findet, dass auch schon bei kleinen Anzeichen Abhilfe verschafft. Bei Lippesherpes zB hilft extrem gut der Wärmestift Herpotherm!!!
    grüße

  3. 3 Göksel Güven

    Hallo…

    Ich habe im rachen raum eine 2cmm durchmesser das ist echt gross und beeinflusst mich im täglichen leben das ist schon das 5 oder 6 riesen aphte in 3 jahren, und den was ich grad habe, hab ich schon seit 2 monaten habe es im hno etzen lassen ,zichverschiedene medikamente und vieles anderes in den jahren probiert aber ohne erfolge ich nehme grad naproxen tabletten für die schmerzen die helfen aber besser wird es davon nicht. wenn mir jemand der davon ahnung hat was noch alles probieren könnte währ echt nett von euch allen grüsse………..

  4. 4 Göksel Güven

    ich meinte ich hab ne grosse aphte im hals rachen raum

  5. 5 Daniel

    Stefan,
    bei mir hilft die Salbe “Adcortyl in Orabase” bei ca. 95% aller (meiner) Faelle, vorausgesetzt ich erwisch das Ding frueh genug (http://www.mypharmacy.co.uk/medicines/medicines/a/adcortyl_orabase/adcorty_orabase.htm). Innerhalb von 24h hab ich keine Schmerzen mehr, 1-3 Tage spaeter ist die Aphte verschwunden.

    Bin Schweizer und wohne in England, wo man das Produkt ohne Rezept in der Apotheke kaufen kann. In der Schweiz leider nur unter anderem Namen (leider vergessen) und gegen Rezept erhaeltlich. Kann ich nur empfehlen.
    Gruss,
    Dan

  6. 6 Patric Simon

    Hallo zusammen

    Ich habe seit 30 Jahren Aphten und hab sehr viel Erfahrung in Sachen Schmerz… Ich hab so ziemlich alles an Produkten ausprobiert, was es auf dem Markt gibt. Von Sprays, Salben, Tabletten über Spülungen, Haftpasten etc. Ich war in den Bereichen Spagirik, Schulmedizin, TCM, Bachblüten, Akupunktur suchend.

    Ich muss zuerst etwas über meine Aphten sagen: Ich hab sie etwa seit 30 Jahren. Mit zunehmendem Alter werden sie grösser und demnach schmerzhafter. Seit ich 30 Jahre alt bin treten sie komischerweise nur noch 1 bis 2mal jährlich auf. Aber dafür mit voller Wucht. Sie können manchmal bis 4 cm Durchmesser haben und dauern 4 bis 6 Wochen.

    Da ist es unmöglich, ohne Schmerzmittel und Lokalanästhesie zu existieren. Selbst dann hat man andauernde leichte Schmerzen.

    Zur Zeit habe ich wieder mal eine ca. 4 cm grosse im Rachenraum. Ich nehme

    – Starkes Schmerzmittel „Irfen 600“ (Generika von Brufen) vor dem Essen und Schlafengehen
    – Acetalgin Schmerztabletten für die permanente Tagesverabreichung 4×2 Tabletten
    – Deaftol Anästhäsie Spray mit Lidocain
    – Eludril Anästhäsie Spray mit Tetracain
    – Kenacort A Orabase (Kortisonbehandlung) Haftpaste
    – Betnesol 0,5 mg (Steoridbehandlung)

    Dies hab ich von einem Hautarzt so verschrieben bekommen. Ihr müsst selber zugeben, dass diese Medis über ca. 4 Wochen dem Körper nicht allzu gut tun…

    Schmerztabletten greifen den Magen an, da sie eine erhöhte Magensäureproduktion erzeugen. Man sollte starke Tabletten wie Ponstan 600 oder eben Irfen 600 nur etwa 1 bis 2 Wochen in einer hohen Dosis (3bis4 Tabletten pro Tag) einnehmen. Vorallem Ponstan ist bei vielen Patienten sehr unverträglich. Irfen ist magenverträglicher. Man sollte bei längerer Verwendung unbedingt einen Magenberuhiger einnehmen, der den PH-Wert des Magens ein wenig basischer macht und Säure ausbalanciert.

    Lidocain und Tetracain (oder auch Xylocain) sind Lokalanästetika mit guter Wirkung, falls optimal dosiert. Bei einfachen/kleinen Aphten reichen die oben genannten Mittel sehr gut (0.15mg).

    Kortison ist ja allseits bekannt… Es wirkt stark enzündungshemmend, bleibt aber lange im Körper (hat man mir gesagt). Viele raten von einer Kortisonbehandlung ab. Bei mir hat der Arzt jedoch wegen des Schweregrades dazu geraten.

    Bis vor 3 Jahren gab es die wundervolle „Tonex Wundheilsalbe“, die zwar scheusslich schmeckte aber Wunder wirkte. Einmal aufgetragen, war die ganze Schleimhaut, die damit in Berührung kam, eingeschlafen. Man spürte nichts mehr! Einfach der Hammer. Keine Tabletten, Kortison, etc. nichts anderes!

    Tja, und nun wird das eben nicht mehr hergestellt!!! Es gibt anscheinend kein vergleichbares Mittel.

    Mein Aufruf an alle:

    Hat jemand noch eine Tube Tonex, die ihr mir senden könntet? Ich wäre glücklich wie das Kind unter dem Weihnachtsbaum!!!

    Eine Apothekerin kann mir eventuell Tonex nachbauen. Die Vorschriften sind sehr gross und deshalb weiss sie noch nicht, ob sie die Rohstoffe und die Bewilligung bekommt.

    Anscheinend gibt es noch eine Salbe mit hochkonzentriertem Tetracain mit Namen „Xylocain 2%“ welches rezeptpflichtig ist und das ich mir holen werde. Zudem soll „Mucosan“ in Verbindung mit „Penta“ Mundwasser recht hilfreich sein.

    Viele Grüsse

    Patric

  7. 7 Patricia

    Hallo,

    also ich hab zwar keine so riesigen Aphten, sondern kleine mit Durchmesser ca 7mm. Aber ich mach immer >> Pyralvex

  8. 8 oguzcan

    Hallo zusammen
    also wenn ich so die Beiträge von euch lese merke ich auch das ihr auch nicht die 100prozentige Lösung gegen Aften habt :(
    Die Medizin ist zwar fortgeschritten aber das man zum thema aften nicht viel weiss erstaunt mich ja schon ,nicht mal die Ursache wodurch die scheusslichen Aften enstehen es wird einfach nur spekuliert die einen sagen es käme vom Magen die anderen meinen Körperabwehr unzureichende Ernährung Vitaminmangel und sogar wie in einem Beitrag erwähnt vom küssen :)Naja ich hab das problem auch schon einige jahre lang es kommt alle paar monate vor ist meistens nach 3-4 tagen weg habe auch schon etliche Medikamente ausprobiert wie z.b pyralvex kamistad Aftab tabletten hab ich im Moment in verwendung, aus eigener Erfahrung würde ich sagen das alle mittel so ziemlich gleich gut oder schlecht sind ,es kommt immer auf die behandelnde stelle im mundbereich an wo sie liegt für die zunge sind die aftab tabletten eher weniger hilfreich da sie nicht wirklich haften bleiben durch die vermehrte schleimbildung der zunge dann eher pyralvex oder kamistad . Spezielle Zahnpasten sollten helfen aber meine Meinung auch nur rausgeschmissenes geld .Zum thema ätzen und softlaser kann ich nichts sagen da ich das noch nicht ausprobiert habe, naja wünsche allen leidenden eine gute besserung und hoffe auf baldige Ursachenforschung und bekämpfung der lästigen schmerzhaften Aften

  9. 9 Stefan

    Hallo,
    ich kann nur schildern wie die Aften bei mir ruckzuck wieder weg gehen. Ich nehme eine starke Mundspülung z.B. Listerine, die wurde mit gut bewertet. Wenn ich Abends damit Spüle und dann mit Wasser nachspüle bleibt die Zunge noch ganz blau von der Mundspülung. In der Nacht wirkt es dann auf die betroffene Stelle und ruckzuck ist die Afte weg. In der Spülung ist Alkohol enthalten das tötet ja Viren etc. ab. Das Zeug ist so scharf manchmal könnt ich nach 5 Sekunden wieder alles rausmachen, aber ich denke dann immer je schärfer umso besser. Denke das hilft auch deshalb. Die FLasche hat mich 3,49 Euro im Drogeriemarkt gekostet. Die gibts in blau und grün.

  10. 10 Mok

    Mir wurde von einem Zahnarzt Zovirax Saft verschreiben, da es sich angeblich um einen Virus handelt. Allerdings weiß ich gerade selbst nicht, ob es besser wird. Die Behandlung dauert nun schon mehrere wochen an. So richtig hilft Cortison-Salbe gegen das Jucken.

  11. 11 Danny

    Auf wikipedia steht, dass Zahnpasten ohne Sodium Lauryl Sulfate das Auftreten von Aften reduzieren würden. Zumindest bei mir hat’s geholfen, habe erst jetzt seit Monaten wiedermal eine gekriegt (und das nachdem ich bei einem Freund “normale” Zahnpasta benutz hatte…). Schaut am besten bei Zahnpasten mit der Aufschrift “Sensitive” oder “Soft” nach, die sind am ehesten ohne SLS….

    Gruss
    Danny

  12. 12 Nemo

    kann mir denn jemand verraten ob ich mit Urin gurgeln kann, wenn ich tägl. eine Menge Medikamente fürs Herz, Leber und schwere Gesichtsneuralgie nehme.
    Denn ich bin der Meinung, dass ich schon Sondermüll bin.

  13. 13 Aphthen

    Softlaser hat mir jedenfalls nicht geholfen… und mit Urin gurgeln klingt ekelhaft, dann lieber Schmerzen!

  14. 14 Jaguar

    hallo

    an alle apften betroffende

    ich bekämpfe die apften mit kamilletee oder cistus tee das hilft am besten und das mehrmals täglich spülen.

    meiner meinung nach enstehen aften entweder bei allergischer reaktion auf gewisse nahrungsmittel oder seelisches – psychosomatisches.

    ich habe bsp. sehr viel blähungen 24h 365 tage lang ich merke, wenn sich manchmal die blähungen reduzieren, dann reduzieren sich auch die aften.

    dann gibt es die theorie mit dem virus ob das stimmt weiss ich nicht, aber falls es der fall ist müsste man das elektrifizieren und so das virus aus dem körper.

    paar tips von mir:
    silberwasser, cistus tee hilft mit kamille am besten,bittere sachen,nelke, mangan, zink oder sich einfach mal beachten was einem gut oder schlecht tut

  15. 15 Steve

    Vor ungefähr 20 Jahren hatte ich mal große Probleme mit Aphthen an der Wange, einen Aphthen-Streifen von ca. 1cm x 4 cm.
    Gerade als es begann unerträglich zu werden, hatte ich zufällig einen Zahnarzttermin und die Praxis gerade ein Lasersystem angeschafft.

    Eine Behandlung damit hat sofortige Besserung gebracht. Eine zweite Laserbehandlung am Tag darauf und ich hatte keine Beschwerden mehr.

  16. 16 Hasan

    Hallo

    ich habe aften seit meinem 4. Lebensjahr. Inzwischen bin ich jetzt 18. bei mir kommen sie jeden monat min. 1mal vor. und dann kommen 2-3 aften auf einmal.
    mein hausarzt meint es gibt keine lösung gegen aften. und ich habe bis heute auch keine lösung gefunden :S

  17. 17 Wayne?

    Als ich habe zum ersten mal seit ca. nem Jahr wieder größere Aften (manchmal hab ich ganz kleine, die ich oft nichtmal bemerke)

    Und das nachdem ich geraucht hatte. Empfehle Nichtrauchern auf keinen Fall “nur mal eben eine mitzurauchen” !!!!

  18. 18 Aaron

    Hallo,

    es gibt kein wirksames Mittel, das endgültig von Aphten befreit. Was die Häufigkeit im Auftreten ein wenig reduziert, ist die Zahnpasta Zendium Classic. Die kostet 4 Euro und gibts nur in der Apo.

    Viele Grüße
    Aa

  19. 19 Adam

    Bei mir hilft Kamillosan zuverlässig gegen Aften. Die Aften sind bei mir normalerweise nicht sehr groß, sondern nur einige Millimeter im Durchmesser.
    Zur Behandlung einige Tropfen Kamillosan-Konzentrat unverdünnt auf die Afte träufeln oder wenn es im Mund oben ist, auf die Zunge träufeln und dann die Zunge oben gegen die Afte drücken.
    Man kann es auch auf Q-Tips träufeln und dann damit die Aften vorsichtig berühren.
    Das ganze 3 mal am Tag machen (nach dem Essen und vor dem Zubettgehen)
    Nach ca. 3 Tagen sind sie dann bei mir verschwunden.
    Nachteil: Es brennt eine Weile. Aber das nehme ich gerne in Kauf, wenn die Aften dafür schnell wieder verschwinden.

  20. 20 Nicole

    Es klingt komisch aber mir ist aufgefallen, dass ich, als ich über einen zeitraum von mehreren wochen jeden tag ein glas milch getrunken habe, keine mehr bekommen habe. als ich dann aufgehört hab die milch zu trinken hab ich 3 tage später 4 richtig große bekommen. ich weiß nicht ob das daran liegt, aber es wär ein komischer zufall wenn nicht. aber aus erfahrung kann ich sagen, dass es mir immer sehr geholfen hat URGO aphten zu benutzen sobald ich gemerkt hab, dass da eine aphte entsteht. ich hoffe ich konnte euch ein wenig helfen :)

  21. 21 thomas

    Mein leiden fing mit 12 jahren an.Mitterweile nerven mich die lästigen dinger seit 28 Jahren.Seit dem hab ich von Pyralvex bis Hafttabletten,Cortisonsalbe alles hinter mit.Das einzige was einigermassen wirklich hilft ist Albothyl.Für 70 euro zwar recht teuer ,aber wirksam zumindestens wenn es sich um Aphten handelt die sich im Rachenraum befinden.Wenn Die Dinger auf der Zungenspitze sich befinden dann hilft echt nur die Radikale(abschneiden mit einer hautschere) Technik.JA,hört sich Grauenvoll an,aber jeder der dieses leiden kennt,schreckt vor fast nix zurück.Allerdings verliert Albothyl seine wirkung nach 2 Jahren….manchmal hab ich das Gefühl,ist eine an einer stelle weg,kommt ne neue an einer anderen Stelle….

  22. 22 Bärbel

    TUTS WEH?

  23. 23 Case

    Ich habe in regelmäßigen Abständen Aften. Wer Sie sehr häufig bekommt kann versuchen die Zahnpasta zu wechseln. Bei mir begünstigen Zahnpasten mit hohen Flouridanteil die Aftenbildung.
    Daher benutzte Ich jetzt wieder Odol Med 3 …. Jetzt nur noch alle paar Monate mal. Kann mich nicht genau an das letzte mal erinnern.

    Heute erster Versuch mit Softlaser beim Zahnarzt. Afte nach Zahnentfernung :(

    Ich hoffe ich konnte vielleicht jemanden helfen.

  24. 24 amman jordan

    Wal-Mart said: I didnt think it would be so hard.
    amman jordan http://www.quebechotel.org/13/

  25. 25 Ingrid H.

    Hallo,
    bei kleineren Aphten und Zahnfleischentzündungen hilft bei mir sehr zuverlässig WALA Mundbalsam (anthroposophisches Mittel). Das Mittel gibt es flüssig und als Paste. Beides hat seine Berechtigung. Ich benutze es bei allen Wunden im und am Mund, auch vorbeugend gegen zurückgehendes Zahnfleisch und freiliegende Zahnhälse, ebenso nach der Zahnarztbehandlung bzw. Zahn-OP, zusammen mit ODONTON Echtroplex. Alles heilt viel schneller.

Einen Kommentar schreiben