Startseite Forum Aphthen losgeworden / Schmerzlinderung Antidepressiva – 20mg Citalopram/Tag

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 8,169 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Elvis vor 4 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #3529

    Elvis
    Teilnehmer

    Mahlzeit.

    Aften von späte Kindheit bis Januar 2011 : 365 Tage pro Jahr.
    Aften von Januar 2011 bis Januar 2012 mit Einahme von Antidepressiva : 50 Tage pro Jahr.

    Heisst, ich hatte durchgehend Aften. Seit ich die Antis fresse, bekomm ich nicht mehr alle 8 Tage eine neue sondern viel seltener. Und wenn ich eine bekomme, blüht diese nicht mehr schmerzhafte 10-14 Tage lang.

    Die Antis nehme ich natürlich nicht ohne Grund. Mein Stressempfinden und Nervosität hat nachgelassen.Vermutlich war das bei mir der Hauptauslöser für die Fotzbläschen.

    Viel Erfolg an alle Leidensgenossen.Ich weiss was Aften-Schmerzen und alle ihr Konsequenzen sind!!!

    #3651

    Elvis
    Teilnehmer

    3000 Klicks und kein Kommentar ?
    Naja mir wurst. Mir ist immer noch geholfen.
    Wieder ein Jahr vergangen ohne Aften.

    Dann 2 Wochen vergessen einzunehmen und prompt wieder das ganze Maul voller 2 Aften.

    #3530

    menotu
    Teilnehmer

    Interessant. Ich nehme mehrere Antis (Venlafaxin, Mirtazapin und Seroquel Prolong). Auch Cipralex und Citalopram hatte ich mal genommen, kann mich aber ehrlich gesagt nicht erinnern, dass die Aphten weniger auftraten.
    Mit den 3 Antis oben habe ich weiterhin sehr oft Aphten, derzeit vermehrt im Rachenraum – extrem schmerzhaft!

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.