Startseite Forum Allgemeines Aphten / Mumps

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 7,937 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  pucote vor 4 Jahre, 10 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #3569

    pucote
    Teilnehmer

    Hallo!

    Ich habe vor ein paar Tagen eine Aphte bekommen (das letzte mal vor ca. 8 Jahren). Instinktiv habe ich zu Teebaumöl gegriffen und Muttern um Rat gefragt – die praktischer Weise Zahnmedizinische Fachangestellte ist- und mir Albothyl mitgegeben hat. Dieses habe ich dann auch mit einem Q-Tipp auf die betroffene Stelle aufgetragen. Am nächsten Tag waren es aber schon mehrere Aphten, also habe ich Albothyl verdünnt als Mundspülung verwendet, was lediglich zur Folge hatte, dass sich die oberen paar Schichten meiner Mundschleimhaut in Wohlgefallen aufgelöst haben und sich mein Zahnschmelz rau anfühlt.

    Mittlerweile habe ich ein Punktemuster, dass man evtl. aus “Malen nach Zahlen” kennt und sehr geschwollene Backen, sowie leichtes Fieber.

    Bei einer kurzen Recherche der Symptomatik im Internet bin ich auch auf Mumps gestoßen. Kann dies im Alter von 28 Jahren auftreten (wenn man, wie ich glaube geimpft ist)? Bzw. Wie bekomme ich diese Apthen in den Griff?

    Ich befürchte, ein Arztbesuch wird mir nicht erspart bleiben, auch wenn ich als Student 2 Wochen vor der Klausurphase echt keine Zeit dafür habe, oder hat jemand nen super Tipp?

    Vielen Dank für Antworten im Voraus!

    #3750

    monikka
    Teilnehmer

    Hallo,
    mich plagt diese Aphten auch schon seid ich sehr klein bin, meine Mutter und meine Schwester haben es auch… vor allem bekomme ich es, nachdem ich mir auf die Lippe gebissen habe… aber dann nehme ich immer Pyralvex und das hilft! Kann das nur empfehlen… das brennt zwar wie hölle aber immer nach dem Zähneputzen oder zwischendurch auf die befallene Stelle geben und nach 1-2 Tagen hast du dann ruhe. Hab auch noch einen Link gefunden, der dir eventuell weiterhelfen kann: http://mundfaeule.org/ursachen-und-behandlung-von-aphten-im-mund
    Gruss, Monika

    #3570

    Vicci
    Teilnehmer

    Hallo!
    Pyralvex? Was ist das denn genau? Wie eine Art Mundwasser?

    Danke!

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.