Dieses Thema enthält 0 Antworten und 880 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Willi vor 1 Jahr, 8 Monate.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2640

    Willi
    Mitglied

    Sicher haben Aften unterschiedliche Ursachen. Manches Medikament dämpft nur die Schmerzen, manches hilft nur, wenn die Afte im Entstehen ist.
    An den Gaumen kommt praktisch kein Mittelchen heran.

    Nach URGO, Salben und Tinkturen hab ich letzte Woche eine Tablette Aluminium-Acetat aus Altbeständen (Essigsaure Tonerde, 0,47 Gramm pro Stück) im warmen Wasser (reichlich 100ml) aufgelöst. Gegurgelt und gespült habe ich damit mehrere Minuten, aber nur zweimal täglich.
    Am Folgetag waren keine Schmerzen mehr zu spüren, nach drei Tagen waren die beiden 3-4 mm großen Aften im Gaumen auch mit “Mundbeleuchtung” nicht mehr zu finden.
    Für kommende Zeiten habe ich mir notiert, dass die Firma A. Hedinger in Stuttgart das Material bereits als Lösung anbietet. Die Freiburger Apotheke am Theater verkauft es in unterschiedlichen Abpackungen, auch übers Internet.
    Beim nächsten Mall versuch ich das natürlich wieder mit essigsaurer Tonerde.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.