Startseite Forum Vorstellung Hallo!

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3467
    Ina
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun schon so fleißig das eine Forum zugespammt habe, möchte ich mich noch rasch vorstellen.

    Ich bin Mitte 30 und habe immer schon Aphthen gehabt. Meine Mutter hat schlimm drunter gelitten und meiner Tochter habe ich es auch mitgegeben.
    Meist habe ich nur ein bis drei Aphthen, die aber so heftig, dass ich mitunter tagelang den Mund nur noch zum Zähneputzen aufmache und dabei dann aber Rotz und Wasser heule. Gerne sitzen die bei mir an der Zungenseite, die permanent im Kontakt mit den Zähnen ist – unvergleichlich. Das Gaumensegel ist auch ein ausgesprochen beliebter Ort.

    Die Auslöser wechseln bei mir. Mal kann ich an einer Zitrone stundenlang rumnagen und nichts passiert, mal denke ich nur dran und schon krieg ich den Mund nicht mehr auf.

    In meiner langen Aphthenkarriere habe ich wohl schon alles mitgemacht. Als Kind in der Zahnarztpraxis geheult, wenn das bittere Zeug draufgeschmiert wurde, später dann tubenweise Kamistad verbraucht und auf Ibuprofen umgestiegen.

    Hatte zwischendrin meine “spirituelle Phase”, in der ich meinte, das aushalten zu müssen, um dadurch zu wachsen, der Scheiß ist gottseidank vorbei.

    Ich habe entdeckt, dass bei mir der Wirkstoff Naproxen ausgezeichnet hilft und halte mich damit arbeitsfähig, ansonsten probiere ich rum und finde auch immer was, was hilft, allerdings oft nicht lange. Myrrhentinktur beispielsweise bringt es nicht mehr, Kamistad betäubt noch zwei Minuten lang bei mir.

    Wirklich weiterempfehlen kann ich: zusammenreißen und ausreichend trinken. Ich hab immer Strohhalme zuhause und Traubensaft, den kann ich auch im absoluten Blühstadium trinken ohne Tränen in den Augen zu haben. Wenn ich mehrere Liter am Tag trinke und dazu ausreichend schlafe, geht das Ganze schneller rum.
    Natürlich tut nix trinken nicht so weh, aber es zieht den Anfall in die Länge.

    Ansonsten habe ich ein paar meiner Erfahrungen ins Aphthen losgeworden / Schmerzlinderung – Forum gepostet.

    Vielleicht könnt Ihr was damit anfangen.

    Liebe Grüße
    Ina

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.