Startseite Forum Vorstellung Ich bin neu hier

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3227
    Eddie
    Teilnehmer

    Hallo liebe Leidensgenosse,
    wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, hab ich mit dem gleichen Problem zu kämpfen wie ihr.
    Im Mom ist es echt ätzend. Ich hab eins von den Dingern auf der Innenlippe und eins auf der Zunge. Die tun so höllisch weh, das ich Nachts nicht schlafen kann. Ich benutzte dann als “Schmerzmittel”
    Kamistad Gel, was ich mir stündlich auf die betroffenen Stellen auftrage.
    Das Gel betäubt die Dinger, so das es wieder zum Aushalten ist.
    Ich hab die Aften bestimmt schon seit 20 Jahren, mal mehr, mal weniger. Auch mir konnte bis dato kein Arzt weiterhelfen. Weder Bluttest, Allergietest, Homeopathie bis hin zum Aidstest ( bin seit über 20 Jahren glücklich verheiratet, sollte den aber trotzdem machen) brachten keine Ergebnisse. Ich hab mir sogar auf Anraten meines Zahnarztes sämtliche Amalganblomben gegen Kunstoffplomben austauschen lassen.
    Jetzt wollte ich euch mal von einer kuriosen Erfahrung berichten:
    Ich habe die letzten 20 Jahre immer mal wieder geraucht, mal 10 Jahre nicht und dann wieder angefangen. Vor drei Monaten hab ich mal wieder aufgehört, und seitdem ist bei mir im Mund die Hölle los.
    Jetzt will ich damit natürlich nicht erreichen, das wir alle anfangen zu rauchen, mich würde trotzdem interessieren, wer von den Forenmitgliedern alles raucht oder nicht. Ich möchte eigentlich hiermit nur auf den Stressfaktor hinweisen, den Nikotin baut den Stress ja bekanntlich ab.
    Interessant finde ich auch den Beitrag mit dem Nutella, ich esse das Zeug auch hin und wieder ganz gerne.
    Zur Ansteckungsgefahr möchte ich noch sagen, das meine Frau null mit Aften am Hut hat, meine Kinder hingegen werden ab und zu mal von kleineren Exemplaren heimgesucht, was also eher Rückschlüsse auf
    den Erbfaktor zuläßt.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.