Startseite Forum Vorstellung Kann es selbst noch kaum glauben

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 10,016 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nicola vor 2 Jahre, 4 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #3581

    nicola
    Mitglied

    Hallo ich bin nicola und wegen aphtenplage seit jahren immer wieder mal gast in diesem forum.ich hatte nahezu alles ausprobiert was empfohlen wird-voellig ohne erfolg.meine aphtenfreien zeiten wurden immer kuerzer,zuletzt nur wenige tage,die aphten immer groesser ,tendenziell mehrzaehliger und bis zur abheilung vergingen oft drei wochen.weleda sole zahncreme brachte leider nur voruebergehend eine leichte besserung.obwohl ich nie das gefuehl hatte einen direkten ausloeser gefunden zu haben, habe ich in meiner verzweiflung auch mit dem weglassen von nahrungsmitteln experimentiert und zuletzt sogar einen monat glutenfrei gegessen. Der erfolg waren 12(!) hoellisch brennende aphten im gesamten mundbereich . An jenem abend nahm ich eine flasche guten grappa (38 0/0 vol)und spuelte damit meinen mund aus .der schmerz trieb mir augenblicklich traenen in die augen und war wirklich kaum zu ertragen aber das kann uns aphtengeplagte ja nicht schocken.eigentlich war das nur so eine verzweiflungsattacke gegen das brennen welches aber am naechsten tag voellig unerwartet etwas nachgelassen hatte.also spuelte ich auch an jenem abend mit grappa.nach vier abenden spuelen war ich schmerzfrei etwa zwei tage spaeter aphtenfrei.und jetzt der absolute hammer:ich hatte seitdem(vier monate) nicht eine einzige aphte!!! Was ich an lebensqualitaet gewonnen habe laesst sich einem ungeplagten kaum erklaeren und ich kann es selbst noch kaum glauben.natuerlich kann es sein dass der grappa nur in meinem fall die loesung war aber wenn es euch so geht wie es mir ging ist es den einen versuch mehr mit sicherheit wert.ich denke ein billeger fusel tuts auch ich habe es ja nach dem spuelen ausgespuckt(kostet nicht mehr als eine packung aftab).erst jetzt wo ich aphtenfrei bin habe ich mich im forum angemeldet ,ich hoffe so sehr mein bericht wird jemandem helfen! Nicola

    #3756

    Bankster
    Mitglied

    Hallo Nicola, stehenden Fusses mache ich mich auf den Weg. Werde berichten. :)

    #3757

    Bankster
    Mitglied

    Ich spüle morgens und Abends jeweils 1 Minute mit Grappa. Die Schleimhaut wandelt sich in eine Art Elefantenhaut und die Lippen sind betäubt. Ich kann z.B. nicht mehr Mädels hinterherpfeiffen. :D
    Die Aphten gehen nicht weg, aber ich kann wenigstens was tun. Durch die Schmerzflut beim Spülen :eek: kann ich danach einige Stunden recht komfortabel essen+trinken. Insgesamt ein Komfortgewinn. Herzlichen Dank für den Tipp. Ich berichte weiter. :)

    #3758

    nicola
    Mitglied

    Entschuldige bitte aber das fand ich jetzt total witzig-sitze allein vorm computer und lach mir einen .besonders die grappaspuelung morgens stelle ich mir grausam vor.tut mir sehr leid ,dass es bei dir nicht so gut geholfen hat…und das ich nch immer noch lachen muss.alles gute!!! Nicola

    #3759

    Bankster
    Mitglied

    Hallo Nicola, seit gestern bin ich Aphtenfrei!!! :cool:
    Normalerweise hätte das viel länger gedauert.
    Fazit: Grappa ist ein Top-Tipp!
    Danke, danke, danke, danke, danke!
    :)

    #3760

    overflood
    Moderator

    Meine Gratulation! :)

    #3761

    nicola
    Mitglied

    wie schoen!!! hoffentlich haelt es lange! liebe gruesse! nicola

    #3762

    Bankster
    Mitglied

    Bis jetzt ist noch keine neue entstanden. Und wenn, habe ich ja noch eine halbe Flasche übrig.:D

    #3763

    Bankster
    Mitglied

    Trotz einiger Sünden :rolleyes: und einem latenten Entstehen bilden sich keine neuen Aphten. Mir ist völlig unklar, woher der Langzeiteffekt durch Grappa kommt. Aber er ist wohl tatsächlich da. Habe den Rest in der Flasche seit der Heilung nicht angerührt. Aphenfreies Leben ist einfach :cool:

    #3764

    nicola
    Mitglied

    Bei mir dagegen sind jetzt doch nochmal aften aufgetaucht.sie kamen ueber nacht zu dritt und wurden am naechsten abend mit grappa begruesst.obwohl ich jeden abend spuelte blieben sie ziehmlich hartnaeckig ca. Sieben tage sind aber jetzt auf dem rueckzug.dank grappa haben sie zu keinem zeitpunkt geschmerzt oder gebrannt-bleibt mein wundermittel.! Gehts eigentlich wieder mit dem pfeiffen?:)

    #3765

    Bankster
    Mitglied

    Hallo Nicola,
    ja, ich kann wieder pfeiffen.
    Ich weiß ja nicht, was heutzutage so los ist.
    Im Gegensatz zu früher sind die Frauen geradezu entzückt. :eek:
    Selbst wenn es sich mal um für mich viele zu junge Damen handelt. :confused:
    Manchmal glaube ich, sie fühlen sich in ihrem Emanzentum auch nicht wohl und
    finden so eine freche, aber harmlose und offene Bewunderung…erfrischend? :D
    Aber wir schweifen ab.
    Wie du schreibst, gibt dir Grappa Sicherheit. Und genauso sehe ich das auch. Allein das Wissen, endlich mal eine Abwehrwaffe zu haben ist Gold wert. :)

    #3771

    fine0711
    Mitglied

    Hallo Nicola,

    ich hatte die letzten 3 Wochen so schlimmen scherzhaften Besuch von einer riesigen Aphte, mitten auf der Zungenspitze, das ich in meiner Verzweiflung sogar zur Zahnärtin gegangen bin. Und selbst die hat große Augen gemacht.

    Ich werde mir nach diesen Erfolgsberichten jetzt umgehend eine Flasche Grappa besorgen, denn wer weiß, wann es wieder losgeht und euch erzählen ob es mir auch geholfen hat.

    Danke fürs Teilen !

    #3772

    Bankster
    Mitglied

    Vermutlich hast du dir die Zunge an zu heißem Essen verbrannt. Auch da hilft Grappa, damit sich erst gar keine Aphte bildet.
    Ich habe zwischenzeitlich noch zusätzlich Wasserstoffperoxid für 2 € aus der Apotheke dazu genommen. Erst damit spülen, dann Grappa, geht bei mir.:p

    #3582

    arragon16
    Mitglied

    Hallo,

    wollte mal meine Erfahrungen zu Grunde geben.

    War jetzt seit 20Jahren von Aften geplagt.Ziemlich heftig! Hab hunderte Mittel probiert und mich immer wieder intensiv damit befasst. Ursachen kenne ich genug. Aber nur ein Mittel hat mich geheilt. Eine Ph-Kur. Das ist ein Basenpulver. Da in der heutigen Zeit fast alle Menschen zuviel Säuren über die Nahrung aufnehmen und damit das Säure- Basen Gleichgewicht gestört ist. Durch den übersäuerten Körper bilden sich im Mund die Aften. Natürlich werden die noch durch Stress und viele andere Faktoren begünstigt.
    Hab mich hier angemeldet, um das weiter zu geben. Hoffe das es möglichst viele Leute erreicht und einigen hilft. Das wünscht man jedem diese Plage los zu werden.
    Nehme dieses Mittel dauerhaft. Es ist natürlich rein pflanzlich.
    lg

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.