Dieses Thema enthält 4 Antworten und 5,580 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Menny vor 9 Jahre, 2 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2825

    Menny
    Teilnehmer

    Hallo ihr lieben
    Ich bin 27 und leide seid der geburt meiner Tochter an Aften.Damals ging ich zum Zahnarzt der mir was von Herpes erzählt hat.Er hat versucht sie weg zu Ätzen was, wie ihr euch denken könnt Höllische schmerzen waren.Der nächte Arzt erzählte mir was von entzündungen und verabreichte mir Chortison.Es half Wunder.Ich ging immer wieder hin und bekam Chortison.Mir waren Damlas die spätfolgen egal.Letztes Jahr ging ich wieder zu einem anderen Arzt und er erzählte mir was von nem Pilz…Wieder neue versuche nix half mir.Heute war ich bei nem neunen Doc und er meinte gleich das es Aften seinen.Und wir stellten zusammen fest , da meine Blutwerte Top in Ordung sind , das es eine reine Psychische Sache ist. das heisst Psychischer Stress Sorgen ect. Aber man kann ja schlecht alle Sorgen abstellen wie ich finde!
    Doch ich denke schon das Er mit seiner Aussage recht hat.

    #2826

    nini
    Teilnehmer

    Genau das war auch meine Vermutung nach dem ich privat auch sehr viel Stress habe oder ihn mir oft auch selbst gemacht habe.Kurzzeit,als es mir psychisch wieder besser ging,waren sie auch weg.Doch seit kurzer Zeit sind die Aften wieder da.Deswegen frage ich mich,auch wenn die Aften psychisch bedingt sind,wie soll man sie “austricksen”,bzw sollten sie dann nicht wieder weggehen,wenn es einem psychisch wieder besser geht?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.