Startseite Forum Diverses Verheildauer: Brandwunde – Aphte

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 2,539 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 13 Jahre, 9 Monaten von OmegaWeapon.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3223
    OmegaWeapon
    Teilnehmer

    Dies ist mein erster Beitrag, obwohl ich hier schon länger mitlese. Ich habe diese Aphten eher selten, dafür schubweise gleich mehrere. Der einzige Auslöser bei mir dafür ist Stress. Die Dinger sind wirklich nervig, vor allem an der Zungenseite, denn man spürt es immer wenn man an die Zähne kommt und essen ist eine Tortur. Was mir dabei hilft ist dieses One Drop Only pur auf die Stelle träufeln und dann ist es zwar ein höllenschmerz und die Augen tränen, aber dafür hat man für ne Stunde Ruhe. Meistens brauchen die Dinger eine Woche bis die wieder abheilen und man Ruhe hat.

    Manchmal bin ich so voller Wut auf diese blöden Teile, das ich mir denke, dass ich die einfach mit nem Lötkolben oder so wegbrenne. Wäre ja in etwa die selbe Theorie wie dieses teure Zeugs, dass das Eiweiß verätzt (das zeug was man “stromal” einbohren muss).

    Mich würde jetzt interessieren wie lange so eine kleine Brandwunde braucht um im Mund zu verheilen. Ich habe da im Internet nichts gefunden, aber wenn es weniger als eine Woche wäre, dann wäre ja schon was gewonnen. Mit ner feinen Lötkolbenspitze oder nem kleinen Stück heißen Draht. Nachteil ist natürlich ein Infektionsrisiko weil man zu Hause wohl kaum klinisch rein arbeiten kann.

    Ist die Theorie zu abwegig? Wäre doch in etwa dasselbe wie ne Laserbehandlung… ?

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.