Startseite Forum Aphthen losgeworden / Schmerzlinderung Wundermittel Sanddornöl

  • Dieses Thema hat 0 Antworten und 12,149 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 9 Jahre, 4 Monaten von claudiabolo.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #3531
    claudiabolo
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    ich möchte euch heute ein Mittel ans Herz legen, das mir absolut klasse geholfen hat. Im letzten Jahr hatte ich über einen Zeitraum von 13 Wochen immer so um die 4-6 Aphten im Mund. Hätte mir jemand gesagt, Kuhmist würde helfen – ich hätte es draufgepappt.
    Nun habe ich wieder mal seit 2,5 Wochen Aphten und dieses mal so schlimm, dass ich vor Schmerzen den ganzen Tag heulen könnte – Essen ist gar nicht möglich, trinken nur ganz vorsichtig und reden ist auch problematisch.

    Nun habe ich Kontakt zu einer Frau, die eine kleine Kräuterhexe (positiv gemeint) ist. Nachdem ich ihr mein Anliegen geschildert hatte, sagte sie ganz spontan: SANDDORNÖL. Natürlich soll es das gute sein von Primavera (so um die 24 Euro für 30 ml). Macht nix – ist gekauft. Abends erstmals aufgetragen – bereits am nächsten Tag eine deutliche Verbesserung. Ich konnte reden und trinken und mit ein wenig Dynexan-Betäubung auch essen. Wieder einen Tag später ohne Betäubung essen und alles andere fluppte auch wieder. Bereits am 3. Tag waren die Aphten nahezu verschwunden und ich konnte wieder aufatmen.

    Das Sanddornöl habe ich in eine Pipette aufgezogen und auf einen weichen Pinsel getupft. Damit dann alle 2-3 Stunden die Aphten eingepinselt – brennt kein bisschen. Wattestäbchen halte ich für ungeeignet, da es sehr stark saugt aber wenig wieder abgibt – ist totale Verschwendung. Das Öl färbt sehr stark – also möglichst nicht aufs T-Shirt tropfen lassen.
    Ein weiterer Pluspunkt: Das Öl kann man sowohl in der Küche benutzen als auch für selbstgemachte Kosmetika.

    Probiert es aus. Ich hoffe sehr, dass es euch genauso gut hilft, wie es mir geholfen hat.

    LG

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.